Zum Inhalt

Dr. Anne Busian

Weitere Informationen

Wissenschaftlicher Werdegang

seit April 2014
Akademische Oberrätin am Lehrstuhl für Berufspädagogik der TU Dortmund

April 2012 bis März 2014
Vertretung des Lehrstuhls für Berufspädagogik (W3) an der TU Dortmund nach vorangehender Begutachtung

Oktober 2011 bis März 2012
Akademische Oberrätin am Lehrstuhl für Berufspädagogik der TU Dortmund

April 2010 bis September 2011
Vertretung der Professur für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (W2) an der Fern-Universität in Hagen für 3 Semester

März 2008 bis März 2010
Wiederaufnahme der Berufstätigkeit am Lehrstuhl für Berufspädagogik im Rahmen der Elternzeit (zunächst 50%, später 67%)

Febraur 2007 bis Februar 2008
Mutterschutz und Elternzeit

November 2006
Promotion (Dr. phil.): Thema der Dissertation: „Geschäftsprozessorientierung in der beruflichen Bildung. Zur curricularen Relevanz eines schillernden Konzepts.“

Juli 2006
Beförderung zur Akademischen Oberrätin

Dezember 2005
Verleihung des Lehrpreises der Universität Dortmund für „hervorragende Leistungen im Bereich der Lehre“

Januar 1998
Einstellung als Akademische Rätin am Lehrstuhl für Berufspädagogik der (Technischen) Universität Dortmund; 22.07.1999: Beamtin auf Lebenszeit

Referandariat und Lehrerfahrung am Berufskolleg

Referendariat am Studienseminar für das Lehramt für die Sekundarstufe II, Duisburg, Einsatzschule: Hans-Böckler-Berufskolleg, Oberhausen

1995-1997
Abschluss des 2. Staatsexamens – Facultates: Wirtschaftswissenschaft (berufliche Fachrichtung) und Englisch, Thema der schriftlichen Hausarbeit: „Die Auswahl eines Mitarbeiters – unter schwerpunktmäßigem Einsatz der Fallmethode“ (Höhere Handelsschule)

Universitätsstudium

1990-1995
Staatsexamensstudiengang an der Universität Dortmund für das Lehramt „Sekundarstufe II mit beruflicher Fachrichtung“: Berufliche Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft mit dem Unterrichtsfach Englisch und Erziehungswissenschaftliches Begleitstudium / Berufspädagogik
Abschluss des 1. Staatsexamens
Thema der 1. Staatsarbeit im Fachgebiet Didaktik der Wirtschaftslehre der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät: „Unternehmensplanspiele in der kaufmännischen Ausbildung am Lernort Betrieb“

Freiberufliche Tätigkeiten und Lehrerfahrungen während des Univ.-Studiums

  • Konzeption und Durchführung von über 20 Seminaren für Auszubildende und Hochschultrainees/“Führungsnachwuchskräfte“ bei der VEBA OEL AG, Gelsenkirchen
  • Unterrichtseinsatz und begleitendes „Work Shadowing“ am Wallsend College of Further Education, Wallsend, Großbritannien
  • Erteilung von Kursen für angehende Industriefachwirte und in der „Ausbildung der Ausbilder“ nach AEVO bei der IHK Gelsenkirchen und im Hause der HÜLS AG, Marl; parallel dazu Tätigkeit im IHK-Prüfungsausschuss für Industriefachwirte

Berufspädagogische Anstellung

1989-1990
Aus- und Weiterbildnerin in der Abteilung „Kaufmännische Aus- und Fortbildung“ der VEBA OEL AG, Gelsenkirchen (mit Erwerb der Ausbildereignungsqualifikation nach AEVO)

Berufsausbildung und duales Studium

1986-1989
Ausbildung im Abiturienten-Ausbildungsmodell bei der VEBA OEL AG,Gelsenkirchen, und im Dualen Studium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA), Bochum

  • Oktober 1989: Prüfung zur Betriebswirtin VWA
  • Januar 1988: Prüfung zur Industriekauffrau

Schulbildung

1977-1986
Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, Gelsenkirchen-Buer

  • Juni 1986: Allgemeine Hochschulreife

Curriculum Vitae (English)

„Dualisierung der Berufsbildung in Henan, VR China

  • Auftraggeber: Regierung der Provinz Henan / MOEN
  • Laufzeit: 2018 bis 2021

Programmträgerschaft des BLK-Modellversuchprogrammes „Selbst gesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung (SKOLA)“

  • Auftraggeber: BMBF / Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung)
  • Laufzeit: Januar 2005 bis Dezember 2008

Teach & Esprit – Developing Entrepreneurial Spirit in European Teachers' Training for Vocational Education

  • Auftraggeber: Europäische Union, Comenius 2.1; Projektpartner in Deutschland, Zypern, Tschechien und Norwegen
  • Laufzeit: Januar 2004 bis September 2007

Entwicklung eines Entwurfs zur Organisation und Implementation von sektoralen Berufsbildungszirkeln zur Bewertung von Qualifikationsbedarf 

  • Auftraggeber: BMBF
  • Laufzeit: 2005 bis 2006

Verknüpfung von berufsfachlichem Lernen mit Erwerb von Sprachkompetenz (Lese- und Kommunikationsfähigkeit) und mathematisch-naturwissenschaftlicher Grundbildung (VERLAS) 

  • Auftraggeber: Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung
  • Laufzeit: August 2003 bis Juli 2006

Wiss. Begleitung zum BLK-Modellversuch: Innovationstransfer in der Lernortkooperation – Bedingungen für die Intensivierung und Verstetigung von Lernortkooperationen (INTRALOK) 

  • Auftraggeber: BLK; Partner in der wissenschaftlichen Begleitung:  Institut für Wirtschaftspädagogik, Universität St. Gallen, Schweiz
  • Laufzeit: Juli 2000 bis Juni 2003

Barrieren und förderliche Bedingungen zur Verstetigung von Modellversuchsergebnissen im Bereich „Lernkonzepte in der schulischen Berufsbildung“

  • Auftraggeber: BLK; Institut Technik und Bildung, Bremen
  • Laufzeit: September 1999 bis Dezember 2000

Monographien

  • Pätzold, Günter; Busian, Anne; von der Burg, Julia: Europäische Herausforderungen und Potenziale der Qualifikationsforschung in der beruflichen Bildung. Paderborn: Eusl 2007  
  • Busian, Anne: Geschäftsprozessorientierung in der beruflichen Bildung. Zur curricularen Relevanz eines schillernden Konzepts. Bochum: Projekt 2006 [Zugl. Dortmund, Univ., Dissertation]
  • Pätzold, Günter; Busian, Anne; Riemann, Hinrich; Wingels, Judith: Strukturen schaffen – Erfahrungen ermöglichen. Adaption von Modellversuchsinnovationen in der beruflichen Bildung. Bielefeld: wbv 2002

Beiträge in Zeitschriften, Wörterbüchern und Sammelbänden

  • Majumdar, S., Subrahmanyam, G., Schröder, T., & Busian, A. (2021). Editorial Issue 16: TVET Teacher Training for the Future of Work and Learning. In: TVET@Asia, issue 16, 1-4. Online: http://www.tvet-online.asia/issue14/editorial_tvet14.pd
  • Busian, A. (2017): Studienmodelle für das Lehramt an Berufskollegs an der TU Dortmund - unter besonderer Berücksichtigung der Kooperation mit der 2. Ausbildungsphase. In: Frenz, Martin; Schlick, Christopher; Unger, Tim (Hrsg): Wandel der Erwerbsarbeit – Berufsbildgestaltung und Konzepte für die gewerblich-technischen Didaktiken. (TVET-Teacher Training at TU Dortmund University - with particular regard to the cooperation with In-Service Teacher Training Institutes.)
  • Cho, E., Busian, A., Bateman, A., & Coles, M. (2016). Editorial Issue 7: Quality Assurance as Basis of Trust and Labour Market Relevance of TVET Qualifications. In: TVET@Asia, issue 7, 1-3. Online: www.tvet-online.asia/issue7/editorial_ cho_etal_tvet7.pdf (retrieved 2.8.2016).
  • Busian, A. & Schröder, T. (2015). Vocational Teacher Education at Technical University of Dortmund/Germany – recommendations for interoperability of regional standards and local operation in the ASEAN-region. In: TVET@Asia, issue 5, 1-16. Online: www.tvet-online.asia/issue5/busian_schroeder_tvet5.pdf (retrieved 28.10.2015).
  • Busian, Anne: Leitbilder und Geschichte der Lehrerbildung im höheren Lehramt an beruflichen Schulen. In: Pahl, Jörg-Peter (Hg.): Lexikon Berufsbildung. Ein Nachschlagewerk für die nicht-akademischen und akademischen Bereiche. Bielefeld: wbv 2015, S. 519-520
  • Busian, Anne: Theorielehrer - aktuelle Herausforderungen. In: Pahl, Jörg-Peter (Hg.): Lexikon Berufsbildung. Ein Nachschlagewerk für die nicht-akademischen und akademischen Bereiche. Bielefeld: wbv 2015, S. 751-752
  • Busian, Anne; Pätzold, Günter: Theorie-Praxis-Vernetzung in der Dortmunder Konzeption zur Lehrerbildung. In: Der berufliche Bildungsweg, Heft 3/4, Jahrgang 2013, S. 4-10.
  • Busian, Anne: Sammelrezension zu Diesner, I./Euler, D./Pätzold, G. et al. (Hrsg.): Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen. Paderborn 2008; Euler, D./Pätzold, G.: Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung (SKOLA). Abschlussbericht des Programmträgers, Bochum/Freiburg 2010; Pätzold, G./Lang, M. (Hrsg.):  Selbstgesteuertes Lernen als Innovationsimpuls in berufsbildenden Schulen, Bochum/Freiburg 2011. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (2012), 1, S. 153-156.
  • Busian, Anne: „Geschäftsprozessorientierung – curriculare Orientierungsgröße mit Integrationskraft oder Modeerscheinung?“ In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Aus-gabe 20, 1-26. Online:  www.bwpat.de/content/uploads/media/busian_bwpat20.pdf [Stand: Juni 2011, letzter Zugriff: 14. September 2015]
  • Adiek, Sven; Busian, Anne; Schäfer-Keul, Bettina: Das Gelernte festhalten und transferieren: Vom "Praktikumsbericht" zum Transfer der Erkenntnisse in berufsschulische Praxis. In: Stuber, Franz; Adiek, Sven (Hrsg.): Berufsschullehrer praxisnah ausbilden - Kompetenzorientierte Praxisforschung. Schriftenreihe zur Lehrerbildung des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft, Band II. Essen 2006, S. 66-70
  • Busian, Anne: Bankakademie. In: Kaiser, Franz-Josef; Pätzold, Günter (Hrsg.): Wörterbuch Berufs- und Wirtschaftspädagogik. 2. überarbeitete und erweiterte Auflage. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2006, S. 58
  • Busian, Anne; Pätzold, Günter: Bachelor-Master Studiengänge. In: Kaiser, Franz-Josef; Pätzold, Günter (Hrsg.): Wörterbuch Berufs- und Wirtschaftspädagogik. 2. überarbeitete und erweiterte Auflage. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2006, S. 55-58
  • Geerkens, Ludwig; Pätzold, Günter; Busian, Anne: Die Reform der Lehrerausbildung - Qualitätssteigerung oder Rückschritt? In: Der berufliche Bildungsweg (2005), 9, S. 6-12 
  • Busian, Anne; Pätzold, Günter: Vom Lernfeld zur Lernsituation - Neue Anforderungen an das didaktische Handeln vor dem Hintergrund der Diskussion um Prozessorientierung . In: Erziehungswissenschaft und Beruf (2004), 1, S. 3-23
  • Busian, Anne; Pätzold, Günter: Qualitätsfördernde Unterstützungsstrukturen im Rahmen von Schulentwicklung: Ansatzpunkte zur Unterstützung und Absicherung der didaktischen Innovationen im Rahmen von Schulentwicklung. Dossier 5. In: Euler, Dieter; Pätzold, Günter (Hrsg.): Selbst gesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung (SKOLA). Gutachten und Dossiers zum BLK-Programm. Heft 120 der Materialien zur Bil-dungsplanung und zur Forschungsförderung der BLK. Bonn 2004, S. 137-165
  • Busian, Anne; Pätzold, Günter: Kompetenzentwicklung der Lehrenden: Konzepte und Maßnahmen der Lehreraus- und Fortbildung zur didaktischen Förderung von selbst gesteuertem Lernen, Selbstwirksamkeit und Teamfähigkeit. Dossier 4. In: Euler, Dieter; Pätzold, Günter (Hrsg.): Selbst gesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung (SKOLA). Gutachten und Dossiers zum BLK-Programm. Heft 120 der Materialien zur Bil-dungsplanung und zur Forschungsförderung der BLK. Bonn 2004, S. 114-137
  • Busian, Anne; Pätzold, Günter: Lernortkooperation und "Institutionalisierung" - Erfahrungen aus dem Modellversuch INTRALOK. In: Pätzold, Günter; Stender, Jörg; Busian, Anne (Hrsg.): Lernortkooperation und Bildungsnetzwerke. Bielefeld:wbv 2004, S. 11-30
  • Pätzold, Günter; Busian, Anne: Lernortkooperation als Mittel zur Lernprozessoptimierung. In: Cramer, Günter (Hrsg.): Jahrbuch Ausbildungspraxis 2004. Erfolgreiches Ausbildungsmanagement. Köln: Deutscher Wirtschaftsdienst 2004, S. 115-121
  • Pätzold, Günter; Busian, Anne: Lernortkooperation als Mittel zur Entwicklung von Lehr-Lern-Arrangements. In: Euler, Dieter (Hrsg.): Handbuch der Lernortkooperation. Band 1:
  • Theoretische Fundierungen. Bielefeld: wbv 2004, S. 502-521
  • Busian, Anne: Erfassung und Bewertung von Projektarbeit im Modellversuch "INTRALOK". In: Elster, Frank; Dippl, Zorana; Zimmer, Gerhard (Hrsg.): Wer bestimmt den Lernerfolg? Leistungsbeurteilung in projektorientierten Lernarrangements. Bielefeld: wbv 2003, S. 67-85
  • Busian, Anne; Pätzold, Günter; Riemann, Hinrich: Kooperative Ausbildungsprojekte: Variationen in Modellversuchen. In: Euler, Dieter (Hrsg.): Handbuch der Lernortkooperation. Band 2: Erfahrungen. Bielefeld: wbv 2003, S. 12-22
  • Busian, Anne; Pätzold, Günter; Riemann, Hinrich: Die kooperative Gestaltung eines Instrumentariums zur Einschätzung von Schülerkompetenzen. In: Euler, Dieter (Hrsg.): Handbuch der Lernortkooperation. Band 2: Erfahrungen. Bielefeld: wbv 2003, S. 259-273
  • Busian, Anne; Lang, Martin; Pätzold, Günter; Riemann, Hinrich: Organisation von Kooperationen unter Berücksichtigung regionaler Aspekte. In: Euler, Dieter (Hrsg.): Handbuch der Lernortkooperation. Band 2: Erfahrungen. Bielefeld: wbv 2003, S. 388-398
  • Busian, Anne: Förderung und Einschätzung von Projektkompetenz bei angehenden Industriemechanikern und Fachinformatikern. In: Pätzold, Günter; Walzik, Sebastian (Hrsg.): Methoden- und Sozialkompetenzen - ein Schlüssel zur Wissensgesellschaft? Theorien, Konzepte, Erfahrungen. Dokumentation der Beiträge aus dem Workshop 6 der 12. Hochschultage Berufliche Bildung 2002 in Köln. Bielefeld: wbv 2002, S. 53-68
  • Busian, Anne; Pätzold, Günter: Berufspädagogische Handlungskompetenz - neue Anforderungen an die Akteure? In: Otto, Hans-Uwe; Rauschenbach, Thomas; Vogel, Peter (Hrsg.): Erziehungswissenschaft: Professionalität und Kompetenz. Opladen: Leske + Budrich 2002, S. 223-238
  • Busian, Anne; Pätzold, Günter: Lernfelder als Herausforderung für berufsbildende Schulen - dargestellt am Beispiel des Bildungsgangs "Versicherungskaufleute" im Robert-Schuman-Berufskolleg Dortmund. In: Lipsmeier, Antonius; Pätzold, Günter (Hrsg., unter Mitarbeit von Anne Busian): Lernfeldorientierung in Theorie und Praxis. Beiheft 15 zur Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Stuttgart 2000, S. 197-206

Mitherausgeberschaften

  • Majumdar, S., Subrahmanyam, G. Schröder, Th. & Busian, A. (2021, Ed.): TVET Teacher Training for the Future of Work an Learning. TVET@Asia Issue 16. Online: http://tvet-online.asia/issue/16/
  • Eunsang Cho (UNESCO Bangkok), Anne Busian (Technical University of Dortmund), Andrea Bateman (Bateman and Giles Pty Ltd Victoria) & Mike Coles (Mike Coles Ltd): TVET@Asia Issue 7, August 2016: Quality Assurance as Basis of Trust and Labour Market Relevance of TVET Qualifications. Online: http://www.tvet-online.asia/issue/7
  • Busian, Anne; Klein, Birgit; Kühnlein, Gertrud; Kruse, Wilfried; Lang, Martin; Pätzold, Günter; Wingels, Judith (Hrsg): Evaluation der Qualität berufsbildender Schulen. Dokumentation des 2. Dortmunder Forschertags "Berufliche Bildung NRW". Dortmund 2004
  • Busian, Anne; Drees, Gerhard; Lang, Martin (Hrsg): Mensch. Bildung. Beruf. Herausforderungen an die Berufspädagogik. Festschrift zum 60. Geburtstag von Günter Pätzold. Dortmunder Beiträge zur Berufspädagogik. Band 35. Bochum: Projekt 2004 
  • Pätzold, Günter; Stender, Jörg; Busian, Anne (Hrsg): Lernortkooperation und Bildungsnetzwerke. 13. Hochschultage Berufliche Bildung 2004 - BerufsBildung in der globalen NetzWerkGesellschaft. Band 21 zu den 13. Hochschultagen Berufliche Bildung 2004. Bielefeld: wbv 2004
  • Busian, Anne; Klein, Birgit; Kruse, Wilfried; Kühnlein, Gertrud; Lang, Martin; Pätzold, Günter; Wingels, Judith (Hrsg): Jugendliche mit Berufsstartschwierigkeiten. Wirksame Unterstützung vor Ort? Dokumentation des 1. Dortmunder Forschertages Berufliche Bildung NRW. Dortmund 2003

Vorträge

  • TeachFuture 2016. Cooperative Workshop with Members from the Center for Practical Teacher Training, Hagen, funded by the Ministry for School and Further Education, 21.-22.11.2016
  • Cooperative Master Program ‘TVET Teacher Training & Mechanical / Electrical Engineering’ (M.Ed.) at TU Dortmund University. Poster Presentation at the Conference „Berufsschullehrer: Dringend gesucht!” (TVET Teacher Initiative), German Stifterverband, Dortmund, 4.6.2016
  • Approaches toward harmonization of vocational teacher education in the ASEAN region, RAVTE Conference on “Shaping TVET for the ASEAN Economic Community 2015 – Interests and Involvement in TVET”, Ho Chi Minh City University of Technology and Education, 27.11.2015
  • Field Trip Moderation: Study Group from Hongkong University of Science and Technology (HKUST), EMBA-Study Programme, TU Dortmund University, 27.5.2015
  • Impulse & Panel Discussion on “Kooperationsmodelle in der Lehrerbildung” (“Cooperation in the Field of Teacher Training”), 18th gtw-Autumn Conference on “Transformation of Work”, RWTH Aachen University, 1.10.2014
  • Teacher Training for Vocational Schools: New perspectives. Presentation for a delegation from Rajamangala University of Technology Lanna (RMUTL), TU Dortmund University, 18.9.2014

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.