Zum Inhalt

Forschungspraktika

Forschungspraktikum im Bachelor-Stu­di­en­gang Er­zie­hungs­wis­sen­schaft im Lehrgebiet Allgemeine Er­zie­hungs­wis­sen­schaft mit dem Schwerpunkt Bildungstheorie

Im Bachelor-Stu­di­en­gang Er­zie­hungs­wis­sen­schaft besteht die Mög­lich­keit, das Praktikum als Forschungspraktikum in ei­nem Projekt an einer Uni­ver­si­tät oder in ei­nem außeruniversitären Forschungsinstitut zu ab­sol­vie­ren.

Ein Forschungspraktikum bietet die Ge­le­gen­heit, sich eigenständig und ausgiebig mit einer wis­sen­schaft­lichen Thematik auseinanderzusetzen und die Erkennt­nisse mit der Dozentin/ dem Dozenten, bei der das Praktikum absolviert wird, aus­zu­tau­schen. Dies wird durch regelmäßige Termine, die zu Beginn des Praktikums zu­sam­men festgehalten wer­den, gewährleistet.

Der Fokus des Forschungspraktikums liegt auf der selbstständigen Durchführung eines For­schungs­pro­jek­tes. Dieses kann sich aus drei Arbeitsblöcken zusammensetzen:

1. Arbeitsblock

Das Textstudium beinhaltet das wis­sen­schaft­liche Arbeiten mit the­men­spe­zi­fischen wis­sen­schaft­lichen Texten, die von der Dozentinnen und Dozenten und der Praktikantinnen und Praktikanten ge­mein­sam aus­ge­wählt wer­den. Dabei wird ein Themengebiet entsprechend des For­schungs­pro­jek­tes be­son­ders vertieft studiert. Dieser Block zielt auf die Aus­ar­bei­tung der theoretischen Basis für das For­schungs­pro­jekt.

2. Arbeitsblock

Die Teilnahme an wis­sen­schaft­lichen Ver­an­stal­tun­gen soll zum einen inhaltlich und zum anderen methodisch die Praktikantinnen und Praktikanten bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des For­schungs­pro­jek­tes un­ter­stüt­zen. Dazu zählen Ver­an­stal­tun­gen aus anderen Stu­di­en­gän­gen, aus dem Master Stu­di­en­gang Er­zie­hungs­wis­sen­schaft und der Besuch von Ringvorlesungen. In diesem Rah­men kön­nen auch lehrstuhlinterne Ver­an­stal­tun­gen und Tagungen be­sucht wer­den. Zu diesem Arbeitsblock zählen auch die Gespräche über den inhaltlichen und didaktischen Aufbau der Seminare und Ver­an­stal­tun­gen mit der Dozent*in sowie eine gemeinsame Reflexion. Die ge­mein­samen Gespräche und Reflexion sollen dazu dienen, den Einblick in die Berufswelt der Lehre und For­schung an der Uni­ver­si­tät zu un­ter­stüt­zen.

3. Arbeitsblock

Forschungspraxis: In diesem Block geht es darum, eine eigene Forschungsfrage zu konkretisieren und der Forschungsfrage entsprechend ein For­schungs­pro­jekt zu entwerfen und durch­zu­führen. Dies beinhaltet die Erarbeitung von Forschungsdesign, -methoden und Sampling, die empirische For­schung im Feld und die Auswertung des erhobenen Materials.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.