Zum Inhalt

Drittmittelprojekte

Prof. Dr. Johannes Drerup

  • For­schungs­pro­jekt "Bil­dung und der Diskurs zur Islamismusprävention. Pädagogische Ambitionen und kontraintentionale Effekte" ab 10/2020; Träger: CoRe-NRW (MKW NRW) (zu­sam­men mit Philippe Marquardt und Dilek Dipcin)

Prof. (i.R.) Dr. Lothar Wigger

  • Global Citizenship Education (GCE) in Context (For­schungs­pro­jekt in Ko­ope­ra­ti­on mit Ruprecht Mattig, Johannes Drerup, Tadashi Nishihira (Kyoto Uni­ver­sity) und Sachi Ando (Kyoto Uni­ver­sity)) (beantragt)

 

Publikationsprojekte

Dilek Dipcin

PD Dr. Birgitta Fuchs

  • Der Streit zwischen dem modernen Methodenideal und der Rhetorik: Bacon, Descartes, Vico. (Kapitel in dem von F. Vidal/G. Ueding hrsg. Band Rhetorik und Pädagogik. Reihe: Handbücher zur Rhetorik, erscheint 2021 bei de Gruyter)
  • Bil­dung im Medium der Ästhetik. Die Aktualität von Schillers The­o­rie der ästhetischen Bil­dung im Zeitalter der Di­gi­ta­li­sie­rung. (Artikel in dem von  M. Tiedemann hrsg. Buch Philosophische Bil­dung, außerschulische Lernorte und Erlebnispädagogik, im Erscheinen)
  • Anthropologie und Bildungstheorie Vicos anhand seiner Inauguralreden. (Das Projekt umfasst die Erstübersetzung der neun Inauguralreden aus dem Lateinischen und ih­re um­fas­sen­de Kommentierung, soll 2021 erscheinen)
  • Di­ver­si­tät als Bildungschance. Montessoris erziehungstheoretischer und didaktischer Beitrag zum aktuellen Diskurs. (Buchprojekt geplant für 2022)

Dr. Phillip Dylan Thomas Knobloch

  • Identity formation through consumer products in late modern hyperculture: a pedagogic analysis of Playmobil figures (Artikel, Bloomsbury, im Erscheinen)
  • Bauhaus: Prototyp der neuen kulturellen Steuerung von Bildungsprozessen (Artikel, de Gruyter, erscheint Ende 2020)
  • Global Citizenship Education (Handbuchartikel, Enzyklopädie Er­zie­hungs­wis­sen­schaft Online, in Ar­beit)
  • Studienrichtungen und Berufsfelder. (Buch, Reihe UTB Grundstudium Er­zie­hungs­wis­sen­schaft, in Ar­beit für 2021)
  • Bauhaus-Paradigmen. Künste, Design und Pädagogik (Herausgeberschaft Tagungsband, zus. mit A. Röhl, S. Hornäk, A. Schütte, S. Henning, K. Gimbel, de Gruyter, erscheint Ende 2020 / Anfang 2021)
  • On the beaten track. Zur The­o­rie der Bildungsreise im Zeitalter des Massentourismus (Herausgeberschaft Sammelband, zus. mit D. Dipcin und J. Drerup, J.B. Metzler, erscheint 2021)

Dr. Sonja Herzog                                                                                                                               

  • Generationenübergreifende Nachhaltigkeitsforschung mit Student*innen und Mit­ar­bei­ter*innen der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund (Herausgeberin des Sammelbandes Das The­ma Nach­hal­tig­keit – eine Leerstelle in Biografien?, Beltz, erscheint im Frühjahr 2021)
  • Das Erziehungswissenschaftliche qualitativer For­schung am Beispiel des Phänomens Schulverweigerung. Beitrag im Sammelband Das Erziehungswissenschaftliche qualitativer For­schung. Schriftenreihe der DGfE-Komission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung, Barbara Budrich, 2020)

Nushin Hosseini-Eckhard

  • Zugänge zu Hybridität. Theoretische Grund­la­gen- Methoden- Pädagogische Denkfiguren. (Buch, transcript, im Erscheinen )
  • Radical Presence - Theoretische und empirische Experimente zu Demokratiedidaktiken (Artikel)
  • Empathie- Vulnerabilität- Resilienz. Strategien der experience in pä­da­go­gi­schen Kontexten. (Artikel)
  • Bespielen von Dritten Räumen. Über neue Mög­lich­keiten in Dritten Räumen und ih­re Wirk­sam­keit. (Artikel)

Philippe Marquardt

  • Jun­ge MuslimInnenals fragile Subjekte mit Hang zum Terrorismus? Kritik der dominierenden Erzählung und pä­da­go­gi­schen Prävention von Radikalisierung (Artikel, Jahrbuch für Islamophobieforschung, im Erscheinen)

Prof. (i.R.) Dr. Lothar Wigger

  • Remembrance – Responsibility – Reconciliation. New Challenges for Education in Germany and Japan (Buchprojekt in Vorbereitung, hrsg. zu­sam­men mit Marie Dirnberger)

Dr. Douglas Yacek

  • The Trans­for­ma­ti­ve Classroom. Philosophical Foundations and Practical Implications (Buch, Routledge, im Erscheinen)
  • Trans­for­ma­ti­ve Education. Philosophical, Psychological and Pedagogical Dimensions (Herausbegerschaft eines Sonderhefts bei Educational Theory, im Erscheinen)
  • Trans­for­ma­ti­ve Experience and Epiphany in Education (Artikel, Theory and Research in Education, im Erscheinen)
  • Erziehung zum kontroversen Denken. Zur Behandlung ethisch und politisch kontroverser The­men in der Schule (Beitrag im Sammelband Werte im Ethikunterricht – An den Grenzen der Wertneutralität, im Erscheinen)
  • Demokratische Bil­dung und die Grenzen des politischen Streits. Anmerkungen zur Kontroverse über Kontroversitätsgebote (Artikel, Journal für politische Bil­dung, zu­sam­men mit Johannes, im Erscheinen)

Dr. Miguel Zulaica y Mugica                                             

  • Rhetoriken des Digitalen – Adressierungen an die Pädagogik (Herausgeberschaft mit Klaus-Christian Zehbe)
  • Wissen – Glauben – Kontroversität. Neutralität als politische Strategie und Fallibilität als ethische Haltung (Beitrag im Sammelband Dürfen Lehrer ih­re Meinung sagen, im Erscheinen)
  • „Digitale Souveränität“ als pädagogisches Pro­gramm - ein bildungsphilosophischer Einspruch (Beitrag im Kommissionsband der Bildungs- und Erziehungsphilosophie Öffentlichkeit(en). Umstrittenheit und Legitimität pädagogischer Räu­me und Ordnungen, im Erscheinen)
  • Sozialität und Bil­dungThe­o­ri­en reflexiver Sittlichkeit und ih­re pä­da­go­gi­sche Relevanz (Artikel, die pä­da­go­gi­sche Korrespondenz, geplant für 2021)
  • Ernsthaftes Verspieltsein und verspielte Ernsthaftigkeit. Der Begriff der Kindheit im Feld »Neuer Technologien« (Artikel im Sammelband Neue Technologien – neue Kindheiten? Ethische und bildungsphilosophische Per­spek­tiven, im Erscheinen)
     

Forschungs- und Dissertationsprojekte

Dr. Sonja Herzog

  • Kindheits- und Jugendforschung: Interviews mit Fridays For Future-Aktivisteninnen und Aktivisten und damit einhergehend die Fra­ge, wel­che Mög­lich­keiten diese Bewegung der Ge­sell­schaft bietet über das gute Leben zu reflektieren.

Philippe Marquart

  • Dissertationsprojekt: "Diskursanalytische Rekonstruktion und bildungstheoretische Diskussion der Radikalisierungsforschung"

Dr. Petula Neuhaus

Pädagogische Zugänge zur Konstituierung einer Erinnerungskultur "1989ff." in ei­nem Feld konkurrierender Narrative  

  • Er­for­schung von schulischen und außerschulischen Bildungsangeboten zu 1989ff.
  • Aufwachsen in der Transformationsgesellschaft - Kontinuität und Wandel von Sozialisationsinstanzen in ostdeutschen Bundesländern nach 1989 und ih­re Aus­wir­kungen auf das Erinnern
  • Jugendarbeit im politischen Umbruch - Bildungs-, Aneignungs- und Gestaltungsprozesse pädagogischer Akteure im Ostberlin der 1990er Jahre
  • Transformationen im Bildungswesen postsozialistischer Länder Osteuropas (am Beispiel von Polen und Rumänien)  

Prof. (i.R.) Dr. Lothar Wigger

  • Räu­me der Erinnerung im kulturellen Vergleich (For­schungs­pro­jekt in Ko­ope­ra­ti­on mit Ulrike Mietzner und Jun Yamana (Uni­ver­sity of Tokyo))
  • Geschichtspolitik - Erinnerungskultur - pä­da­go­gi­sche Ver­ant­wor­tung (Lehr­for­schungs­pro­jekt)

 

 

 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.