Zum Inhalt

Dr. phil. Barbara Platzer

Weitere Informationen

  • Erziehung in Verantwortung. Über veränderte Bedingungen und Grenzen von Verantwortung angesichts atomarer Katastrophen. In: Wigger, Lothar/ Platzer, Barbara/ Bünger, Carsten (Hrsg.): Nach Fukushima? Zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflexion atomarer Katastrophen. Internationale Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2017, S.179-193.
  • Zusammen mit Wigger, Lothar und Bünger, Carsten (Hrsg.): Nach Fukushima? Zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflexion atomarer Katastrophen. Internationale Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2017.
  • Erinnernde Bildung. Pädagogische Reflexionen im Anschluss an Walter Benjamin. In: Dörpinghaus, Andreas/ Platzer, Barbara/ Mietzner, Ulrike (Hrsg.): Bildung an ihren Grenzen. Zwischen Theorie und Empirie. Festschrift zum 60. Geburtstag von Lothar Wigger. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2014, S. 173-188.
  • Zusammen mit Dörpinghaus, Andreas und Mietzner, Ulrike (Hrsg.): Bildung an ihren Grenzen. Zwischen Theorie und Empirie. Festschrift zum 60. Geburtstag von Lothar Wigger. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2014.
  • Politik der Erziehung. Vom Scheitern der Erziehung und der Macht der Kinder. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 88 (2012) 4, S. 624-638.
  • Involvierte Vernunft. Über drei Arten, das Sterben zu lernen. In: Herchert, Gaby/ Löwenstein, Sascha (Hrsg.): Von der Säkularisierung zur Sakralisierung. Spielarten und Gegenspieler der Vernunft in der Moderne. Festschrift für Karl Helmer. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin 2011, S. 185-197.
  • Pädagogisches Argumentieren. [Art.] In: Horn, Klaus-Peter u.a. (Hrsg.): Klinkhardt- Lexikon Erziehungswissenschaft. Band 2. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Rhetorik (und Pädagogik). [Art.] In: Horn, Klaus-Peter u.a. (Hrsg.): Klinkhardt-Lexikon Erziehungswissenschaft. Band 3. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Zusammen mit Börner, Nicole/ Equit, Claudia/ Wigger, Lothar: Erziehungswissenschaftliche Alternativen zum Pädagogikunterricht. In: Pädagogik Unterricht 28 (2008) 1, S. 15-27.
  • Sprechen und Lernen. Untersuchungen zum Begriff des Lernens im Anschluss an Ludwig Wittgenstein. Würzburg: Königshausen & Neumann 2006.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.