Zum Inhalt

Frank Ragutt

Arbeitsschwerpunkte

  • Theorie und Didaktik der Berufspädagogik, insbesondere erfahrungsbasierte und kritizistische Lern- und Handlungstheorie Betriebliche
  • Arbeits- und Ausbildungspädagogik, insbesondere kompetenzfördernde Personalentwicklung "Ausbildung"
  • Metaphernorientierte Berufserziehung und -bildung Zeitgeschichtliche Arbeits- und Berufsbildungsforschung

Weitere Informationen

Seit dem 1. Januar 2022 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dortmund im BMBF-Projekt INNOVET - BBChemie.

Zuvor diverse Anstellungen an Hochschulen im Rahmen der allgemeinen- und beruflichen Lehrerbildung sowie Mitarbeit in wissenschaftlichen und beratenden Forschung- und Entwicklungsprojekten zum Wandel von pädagogischen Institutionen und Personal.

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft:
Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik Sektion Historische Bildungsforschung

Monographien und Herausgeberschaften

(2016) Menschlichkeit der Bildung. Heydorns Bildungsphilosophie im Spannungsfeld von Subjekt, Arbeit und Beruf. Schöningh. (hrsg. zus. mit Franz Kaiser)

(2015) Hans Blumenberg: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer (hrsg. zus. m. Tim Zumhof)

(2015) Bildungskonzepte und Lehrerbildung in europäischer Perspektive.
Münster: Waxmann (hrsg. zus. m. Jürgen Helmchen, Marianne Krüger-Potratz, Siegfried Gehrmann)

(2013) Der Ausbau der Ganztagsangebote als Schulreformprozess.
Schulpolitik – Milieueffekte – Regioneneinflüsse. Weinheim:
Juventa/Beltz (Dissertationsschrift)

Publikationen zur Berufsbildungsforschung

(2020) Berufsbildungsforschung in der bildungspolitischen Reformkontroverse. Der Gesprächskreis für Fragen der Beruflichen Bildung, 1967 bis 1970. In: Kaiser, F., Götzl, M. (Hg.): Historische Berufsbildungsforschung. Perspektiven auf Wissenschaftsgenese und -dynamik. Detmold: Eusl.

(2018) Das Verhältnis von Berufsbildungswissen und Berufsbildungspolitik am Beispiel der Reformdiskussion zur Wirtschaftsoberschule resp.
Wirtschaftsgymnasium im Spiegel des KMK-Schulausschusses, 1949 bis 1969.
In: Wittmann, E., Frommerer, D. Ziegler, B. (Hrsg.): Jahrbuch der
berufs- und Wirtschaftspädagogischen Forschung 2018, Opladen: Budrich,
S.165-178

(2016) Lesbarkeit der Branchen. Notizen zur Ordnungssemantik des Gewerbes in Realienbüchern des 19. Jahrhunderts. In: Seifried, J., Seeber, S., Ziegler, B. (Hg.): Jahrbuch der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung 2016, Opladen: Budrich, S. 223-236

(2016) Arbeitspraxis und Emanzipation, Bildung und Person – Sozialphilosophische Grundlagen und gesellschaftliche Verortung der Widerspruchs-Kompetenz für die Entfaltung emanzipativer Berufspraxis am Beispiel der Pflegearbeit. In: Brinker-Meyendriesch, E., Arens, F.
(Hrsg.): Diskurs Berufspädagogik Pflege und Gesundheit. Wissen und Wirklichkeit zu Handlungsfeldern und Themenbereichen. Berlin: WVB Wissenschaftlicher Verlag, S. 623-638

(2016) Das allgemein-berufliche (Lern-)Feld – Reflexion zu einem berufsübergreifenden Lernfeld „Bildung und Herrschaft, Arbeit und Gesellschaft“ aus Sicht Kritischer Berufspädagogik im Anschluss an Heydorns emanzipativer Bildungsphilosophie. In: Ragutt, F., Kaiser, F.
Menschlichkeit der Bildung. Heydorns Bildungsphilosophie im Spannungsfeld von Subjekt, Arbeit und Beruf. Schöningh, S. 199-219

(2016) BK-Inno: Innovationen in der Ausbildung zum Lehramt für Berufskollegs am Studienstandort Münster – ein gemeinsames Projekt der Westfälischen Wilhelms-Universität und der Fachhochschule Münster. In:
bbw – Beruflicher Bildungsweg 56. Jg. (6) (zus. m. Tim Brüggemann, Christian Weyer). S.

(2016) Berufsbildung in Deutschland als Berufsbildung für Europa?
Strukturen und Probleme des Berufsbildungstransfers. In:  Helmchen, J.
Krüger-Potratz, M., Gehrmann, Ragutt, F. (Hrsg.): Bildungskonzepte und Lehrerbildung in europäischer Perspektive. Münster: Waxmann. S. 57-82


weitere Publikationen

(2018) Religion, Pädagogik und Säkularisierung im utopischen Verhältnis:
Welt-, Lern- und Erlösungshorizonte im Denken des Theologen und
Kultuspolitikers Edo Osterloh (1939-1964). In: Meier, A., Conrad, A.,
Weber J.-M., Voss, P. (Hg.): Lernen zwischen Zeit und Ewigkeit.
Pädagogische Praxis und Transparenz. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S.
149-163

(2018) Dorfkirche oder Kirch im Dorf? Der Landesverein für Innere
Mission und die Gemeinde Rickling. In:
http://frank-ragutt.de/landesverein-fuer-innere-mission-rickling

(2018) «L’école moyenne» – le premier cycle du secondaire dans le
système scolaire allemand  In: Baluteau, F., Dupriez, V., Verhoeven, M.
(Hrsg.): Entre Tronc Commun Et Filière, Quelle École Moyenne? Étude
comparative. L’Harmattan, 31-53, S. (zus. m. Jürgen Helmchen)

(2016) Was ist kommunikativ-emanzipatorische Klassenführung? Notizen zur
Aktualität der Pädagogik der Kommunikation Klaus Schallers. In: PADUA.
Die Fachzeitschrift für Pflegepädagogik 10(2). S. 77-82

(2015) Daseinsmetaphorik und Nationalsozialismus. Anmerkungen zu einem
weiten, noch unbearbeiteten Themenfeld der Metaphorographie. In: Ragutt,
F., Zumhof, T. (Hrsg.): Hans Blumenberg: Pädagogische Lektüren.
Wiesbaden: VS. S. 123-146

(2015) Die Lesbarkeit des Werks. Einleitende Bemerkungen zur
pädagogischen Lektüre der Werke von Hans Blumenberg In: Ragutt, F.,
Zumhof, T. (Hrsg.): Hans Blumenberg: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden:
VS. S. 1-15 (hrsg. zus. m. Tim Zumhof)

(2015) Verwaltungsgewalten des Selbst und ihre Pädagogik. In: Bilstein,
J., Eracius, J., Stegner, U. (Hrsg.): Bildung und Gewalt, Wiesbaden: VS,
S. 51-65

(2014) Keine „Stunde Null“, sondern wichtige Etappe der
Bildungsexpansion. Neue empirische Befunde zur Gymnasialgeschichte
Westfalens in der Mitte des 20. Jahrhunderts. In: Tosch, F./Ritzi, Ch.
(Hrsg.): Das Gymnasium im strukturellen Wandel. Befunde und Perspektiven
von den preußischen Reformen bis zur gymnasialen Oberstufe. Bad
Heilbrunn: Klinkhardt, S. 113-154 (zus. m. Bernd Zymek)

(2013) Teilkapitel „Bildungssystem“ des gem. Aufsatzes „Lehrerbildung in
Deutschland – ein Bericht in europäischer Perspektive“. In: Domovic, V.,
Gehrmann, S., Helmchen, J., Krüger-Potzratz, M., Petravic, A. (Hrsg.):
Europäische Lehrerbildung. Annäherung an ein neues Leitbild. Berichte
aus West- und Südosteuropa. Münster: Waxmann (zus. mit Fürstenau, S.,
Hammelrath, A., Helmchen, J., Kürger-Potratz, M., Mühlhausen, J.,
Pfundtner, R., Schönweiss, F.), S. 17-46

(2012) Die Schule als Institution. In: Floß, P., Gleser, Ch., Rotermund,
M., Winter, A. (Hrsg.): Das schulpädagogische Orientierungspraktikum.
Basiswissen und Anregung zum forschenden Lernen. Berlin: Raabe, S.
49-80, (zus. m. Zymek, B.)

(2011) Regional Governance und kommunale Schulentwicklungspolitik im
Prozess des Rück- und Umbaus regionaler Schulentwicklungspolitik. In:
Zeitschrift für Pädagogik 57. Jg. Heft 4 (zus. m. Zymek, B., Wendt, S.,
Hegemann, M.)

(2008) Fördern nach Geschlecht und Ethnie? Eine Analyse von
bildungsstatistischen Daten zur sonderpädagogischen Förderung in
Grundschulen. In: Zeitschrift für Grundschulforschung. 1. Jg. H. 2.,
(zus. m. Sandra Konrad)

(2006) Die Transformation regionaler Bildungslandschaften. Vergleichende
Analyse lokaler und regionaler Schulangebotsstrukturen in den Städten
Münster, Bochum, Recklinghausen und dem Kreis Steinfurt 1995-2003. In:
Bos, W., Holtappels, H.G., Rolff, H.-G., Schulz-Zander, R. (Hrsg.):
Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele und Perspektiven. Band
14. Weinheim, München: Juventa, (zus. m. Bernd Zymek, Sandra Sikorsky,
Tobias Franke, Andreas Jakubik)

(2016) Geiss, Michael. 2014. Der Pädagogenstaat. Behördenkommunikation
und Organisationspraxis in der badischen Unterrichtsverwaltung
(1860–1912). Bielefeld: transcript. EWR 15 Nr. 2 März/April

(2015) Christina Möller. 2014. Herkunft zählt fast immer. Soziale
Ungleichheiten unter Universitätsprofessorinnen und -professoren.
Weinheim: BeltzJuventa. In: Das Argument 314(4/5), S. 744-746.

(2015): Andrea Wienhaus. 2014. Bildungswege zu »1968«. Eine
Kollegivbiographie des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes.
Bielefeld : transcript. 297 S. EWR 14 Nr. 2 (März/April)

(2015) Klaus Hurrelmann 2014. Erik Albrecht. Die heimlichen
Revolutionäre. Wie die Generation Y unsere Welt verändert. Weinheim,
Basel: Beltz. 255 S. In: Das Argument 312(2) S. 281-283

(2014): Bernhard, A. 2014: Bewusstseinsbildung. Einführung in die
kritische Bildungstheorie und Befreiungspädagogik Heinz-Joachim
Heydorns. EWR 13 Nr. 3 (Juli/August)

(2007): Óhidy, A., Terhart, E., Zsolani, J. (Hrsg.) 2007: Lehrerbild und
Lehrerbildung. Praxis und Perspektiven der Lehrerausbildung in
Deutschland und Ungarn. Wiesbaden: VS: In: Tertium comperationis Vol.
13, Nr. 2
 

(2015) Art. Staatsexamen. In: Pahl, J. P. (Hrsg.): Lexikon der
Berufsbildung. Ein Nachschlagewerk für die nicht-akademischen und
akademischen Bereiche. Bielefeld: W. Bertelsmann

Wie führe ich mich gesund, um andere gesund zu führen? Selbstsorge als
Basis gesundheitsorentierter Führung. Vortrag im Rahmen des
Bewusst-wie-Tages in BIG direkt am 9. September 2021

KI-Scouts. Eine Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte. Vortrag im
Rahmen des KI-Unternehmerfrühstücks der IHK zu Dortmund im November 2019

„Mit dieser Berufsbildungsforschung stehen wir, soweit ich sehen kann,
in Europa an der Spitze.“ Betrachtung der Reformdiskussion des
‚Gesprächskreises für Fragen der beruflichen Bildung‘ (1967 bis 1973).
Vortrag im Rahmen der Tagung Retrospektiven, Perspektiven & Synergien
einer Historischen Berufsbildungs- & Wissenschaftsforschung am Institut
für Berufspädagogik der Universität Rostock im September 2019

"VR- und AR-Lernwelten in der beruflichen Aus- und Weiterbildung für ein
nachhaltig-ökologisches und prozessorientiertes Handelnlernen im
Beruf." Angenommener Vortrag für die Jahrestagung der Berufs- und
Wirtschaftspädagogik in der Deutschen Sektion der Erziehungswissenschaft
an der Universität Graz im September 2019

„Taktvolle Führung“ als Teil ausbildungspädagogischer Kompetenz- und
Vermittlungsaufgabe im Externen Ausbildungsmanagements: ein Monitoring-
und Vermittlungsmodell. Poster-Präsentation im Rahmen der Jahrestagung
der Berufs- und Wirtschaftspädagogik im September 2018 in Frankfurt am
Main

Unternehmer-Typologien und berufliche Integration Behinderter. Vortrag
an der Universität Dortmund im Rahmen des Sommersemster-Programms von
Prof. Dr. Stefan Wolf.

Gebremst, beschleunigt oder fehlgeleitet? Einflüsse des
berufspädagogischen Generationen- und Paradigmenstreits in den 1960er
und 70er Jahren auf die sozialdemokratische Berufsbildungspolitik in den
Ländern Hessen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. Vortrag im
Rahmen der Jahrestagung der Berufs- und Wirtschaftspädagogik im
September 2018 in Frankfurt am Main

Berufsbildungswissen als politischer Ratgeber – Aspekte zur
wissenschaftlichen Grundlegung der berufsbildungspolitischen
Entscheidungen der Kultusministerkonferenz, 1947 bis 1969. Vortrag im
Rahmen der Jahrestagung der Berufs- und Wirtschaftspädagogik im
September 2017 in Stuttgart.

Zwischen Qualifikationsschwemme und Facharbeitermangel. Krise und
Zukünfte der postindustriellen Arbeitsgesellschaft. Vortrag im Rahmen
des Jackstädt-Dialogs „Gute Arbeit“ des Jackstädt-Zentrums für
Unternehmertum und Mittelstand der Europa-Universität Flensburg am
28.6.2017 an der Universität Flensburg

Erlösungs-, Lern- und Weltzeiterfahrung in Schriften und Politik von Edo
Osterloh. Vortrag im Rahmen der Tagung „Lernen zwischen Zeit und
Ewigkeit – Zur Sakralität pädagogischer Praxis“ der Universitäten des
Saarlandes und Luxemburgs am 28. und 29. April 2017 an der Universität
Luxemburg

Die Lesbarkeit der Branchen. Die Ordnung der Branchen im Lehr- und
Lesebuch für berufliche Schulen im 19. Jahrhunderts. Gehalten im Rahmen
der Jahrestagung der Sektion der Berufs- und Wirtschaftspädagogik vom 7.
bis 9.September 2015 in Zürich, Schweiz

Migration und Lebensstandard von Familien nach dem Ende des Zweiten
Weltkriegs im Spiegel der Volkzählung von1950. Gehalten im Rahmen der
öffentlichen Tagung des Arbeitskreises Historischer Familienforschung
(AHFF) in der Sektion der DGfE am 30. und 31. Januar 2015 an der
Universität Hildesheim

Technikdidaktik im Epochenauftrag des einsetzenden 21. Jahrhunderts im
Lichte kritisch-kommunikativer Handlungstheorie. Gehalten am 9. Dezember
2014 an der Universität Siegen, tagungsverantwortlich: Prof. Dr. R.
Dreier

Das Projekt BK-Inno am Standort Münster – Ideen und Stand der Umsetzung.
Gehalten im Rahmen der gtw-Herbstkonferenz 2014 an der RWTH Aachen am 1.
und 2. Oktober 2014

Selbstverwaltung als historisch-dispositive Gewalt humaner
Selbstbehauptung und pädagogischer Sinnbestimmung. Gehalten im Rahmen
der Jahrestagung der Sektion 2 „Allgemeine Erziehungswissenschaft“ der
DGfE vom 19.-21 März 2013

Remarks to social history in higher secondary education in Luxembourg in
the second third of 20th century. Gehalten im Rahmen der
SIHiCS-Abschlusskonferenz vom 14.- 16. Februar 2013 an der Universität
Luxemburg

Systemtransformation und Familienkrise. Anmerkungen zur
Sozialintegration von Flüchtlingsfamilien in den ersten
Nachkriegsjahrzehnten. Gehalten im Rahmen der Tagung des Arbeitskreises
historische Familienforschung (AHFF) in der Sektion der Historischen
Bildungsforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
vom 25. – 26. Januar 2013 an der Universität zu Köln.

Ungleichheit für alle – Erinnerungen an Heinz-Joachim Heydorn und sein
Beitrag zur zeitgenössischen Bildungsgerechtigkeitsdebatte. Gehalten im
Rahmen des Kongresses der Schweizerischen Gesellschaft für
Bildungsforschung (SGBF) vom 2. – 4. Juli 2012 an der Universität Bern

Was ist Volksbildung? Zur Strukturgeschichte allgemein wichtiger
Schulbildung vom ausgehenden 18. bis ins einsetzende 21. Jahrhundert.
Gehalten am 16. November 2011 im Rahmen der Ringvorlesung „Pädagogisches
Handeln: lebensweltliche und professionelle Perspektiven“ an der
Westfälischen Wilhelms-Universität
 

Werde zum Caoch. Personalarbeit 4.0. Workshop-Reihe zusammen der
Wirtschaftsförderung Dortmund ab Oktober 2021.

Künstliche Intelligenz: Online-Workshopreihe in Zusammenarbeit mit der
Wirtschaftsförderung des Kreises Unna und der REBOTNIX GmbH September
und Oktober 2021

Regionaler Berufsbildungsdialog: MINT und Lehramt im Münsterland.
Kick-off-Tagung am 23. Juni 2015 im Rahmen des Projekts BK-Inno.

Berufsbildung in Europa – Deutschland und Südosteuropa. Vortragsabend am
19. Mai 2015 am Institut für Berufliche Lehrerbildung.

Metaphorologische Ansätze in der Schulbuchforschung. Workshop am 5. und
6. Dezember 2013 am Georg-Eckert-Institut für internationale
Schulbuchforschung in Braunschweig, Abt. Europa, Narrative, Bilder,
Räume

Hans Blumenberg: Pädagogische Lektüren am 4. und 5. April 2013 im
Alexander-von-Humboldt-Haus in Münster. Gefördert durch die
Fritz-Thyssen Stiftung. (zus. mit Tim Zumhof)

Lehrerbildung unter den Bedingungen der europäischen Integration.
Beiträge des MOTED-Symposiums vom 7. September 2012 (zus. mit Jürgen
Helmchen, Marianne Krüger-Potratz, Siegfried Gehrmann)

Interkommunale Mobilität und Konkurrenz als dynamisierende Faktoren
regionaler Schulentwicklung. Empirische Ergebnisse neuer Forschung am 6.
Juli 2011 bei einem Werkstattgespräch des Landkreistages NRW (zus. mit
Bernd Zymek)

Interkommunale Konkurrenz und / oder Kooperation? Schulrechtliche
Rahmenbedingungen und politische Handlungsoptionen für kommunale
Schulentwicklung in NRW angesichts von Prozessen demographischer
Schrumpfung am 19. November 2009 im Alexander-vom-Humboldt-Haus in
Münster (zus. mit Bernd Zymek)

Verbundschulen in NRW: Konzepte, Erfahrungen, Strategien am 15. Mai 2009
im Festsaal der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (zus. mit
Bernd Zymek)

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.