Zum Inhalt

Unterzeichnung des zweiten Memorandum of Understanding mit der Rajamangala University of Technology Lanna, Thailand

-
in
  • News
  • Berufspädagogik
mm © Siri Schlattmann ​/​ IAEB

Am 12. Juli unterzeichneten die Prorektorin für Internationales der TU Dortmund, Prof. Dr. Tessa Flatten und der Präsident der Rajamangala University of Technology Lanna (RMUTL) in Chiang Mai (Nordthailand), Asst. Prof. Dr. Jutturit Thongpron, das zweite Memorandum of Understanding (MoU). Mit diesem MoU wird die akademische Zusammenarbeit der beiden Universitäten im Projekt Progressing Work-based Learning of TVET System in Thailand (ProWoThai) fortgesetzt. Gegenstand dieses partizipativen Handlungsforschungsprojektes sind gemeinsame Kooperationsvorhaben in Forschung und Lehre.

Die feierliche Unterzeichnung des MoUs fand online statt. Unter den Gästen der Zeremonie waren u.a. die Dekanin der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungsforschung, Prof. Dr. phil. habil. Sabine Hornberg (TU Dortmund) sowie der Vizepräsident für akademische und studentische Angelegenheiten, Assoc. Prof. Dr. Teerasak Uratjananon (RMUTL Chiang Mai).

Das Projekt ist am UNESCO-Lehrstuhl für berufliche Bildung, Kompetenzentwicklung und Zukunft der Arbeit der Fakultät 12 unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Schröder angesiedelt. Die seit 2019 bestehende Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftler*innen und Bildungspersonal der RMUTL konnte im Rahmen des ProWoThai Projektes ausgebaut werden.  Gemeinsame Forschungsschwerpunkte sind Work-based Learning, insbesondere arbeitsprozessorientierte Lernformen im Betrieb und in der Berufsschule und die Erprobung einer partizipativen Handlungsforschung.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.