Zum Inhalt

Prof. i.R. Dr. phil. Lothar Wigger

Arbeitsschwerpunkte

  • Theorien und Geschichte von Bildung und Erziehung, vor allem Deutscher Idealismus und Kritische Theorie
  • Bildungsphilosophie und Ethik, vor allem Fragen der Anerkennung und der Gerechtigkeit
  • Bildungstheoretische Biographieforschung, insbesondere in Hinblick auf Jugendliche mit Schulproblemen
  • Analyse bildungspolitischer Argumentationen und Diskurse
  • Forschung zu Katastrophen und Pädagogik
  • Fragen der Allgemeinbildung, der Allgemeinen Didaktik und der Lehrerbildung
  • Wissenschaftsforschung und Methodologie, insbesondere Argumentationstheorie und qualitative Forschungsmethoden

Informationen für Studierende

Area of Research

  • Philosophy of education, in particular ethics and theories of recognition and of justice
  • Theories and history of education, especially German idealism and critical theory
  • Biographical research in education, especially adolescents with problems at school
  • Research in general education, curriculum and didactics, teacher training
  • Discourse analysis of educational policy
  • Research on disasters and pedagogy
  • Science of science and methodology of educational research, especially theories of argumentation and qualitative methods of empirical research

Publikationen

Bücher

  • Nach Fukushima? Zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflektion atomarer Katastrophen. Internationale Perspektiven (Hrsg. zusammen mit Barbara Platzer und Carsten Bünger). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2017.
  • ningen-keisei to shoni (Bildung und Anerkennung). (hrsg. zusammen mit Jun Yamana & Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014.
  • Bildung, Biografie und Anerkennung. Interpretationen eines Interviews mit einem gewaltbereiten Mädchen. (hrsg. zusammen mit Claudia Equit). Opladen & Farmington Hills, MI (Verlag Barbara Budrich) 2011.
  • Wie ist Bildung möglich? (hrsg. Lothar Wigger). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2009.
  • Erziehungsdiskurse (hrsg. zusammen mit Winfried Marotzki). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2008.
  • Einführung in die Theorie der Bildung (zusammen mit Andreas Dörpinghaus und Andreas Poenitsch). Darmstadt (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) 2006. (2. durchgesehene Auflage 2008; 3 Auflage 2009; 4. Auflage 2011).
  • Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (zusammen mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften) 2006 (2. Auflage 2009).
  • Elitebildung - Bildungselite. Erziehungswissenschaftliche Diskussionen und Befunde über Bildung und soziale Ungleichheit (hrsg. zusammen mit Jutta Ecarius). (Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft (DGfE), Band 1). Opladen (Verlag Barbara Budrich) 2006.
  • Theorien des Unterrichts. Erläuterungen, Texte, Arbeitsaufgaben (hrsg. zusammen mit Franzjörg Baumgart und Ute Lange). Bad Heilbrunn. (Verlag Julius Klinkhardt) 2005.
  • Forschungsfelder der Allgemeinen Erziehungswissenschaft. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 5. Jg., Beiheft 1/2002 (hrsg. zusammen mit Ernst Cloer, Jörg Ruhloff, Peter Vogel und Christoph Wulf). Opladen (Leske + Budrich) 2002.
  • Raum und Räumlichkeit in der Pädagogik. Festschrift für Harm Paschen (hrsg. zusammen mit Norbert Meder). Bielefeld (Janus Verlagsgesellschaft) 2002.
  • Beiträge zur Diskussion um ein Kerncurriculum Erziehungswissenschaft. Dokumentation der Ta­gung der Kommission Wissenschaftsforschung an der Hochschule Vechta 21.-22.06.1999 (Schrif­ten des Instituts für Erziehungswissenschaft, Heft 2). Vechta 2000.
  • Was ist Erziehungswissenschaft? Festschrift für Peter Menck (hrsg. zusammen mit Christel Adick und Margret Kraul). Donauwörth (Auer) 2000.
  • Schulautonomie als Entscheidungsproblem. Zur Abwägung heterogener Argumente (hrsg. zu­sammen mit Harm Paschen). Weinheim (Deutscher Studienverlag) 1996.
  • Zur Theorie des pädagogischen Argumentierens. (Habilitationsschrift) Bielefeld 1995. Habilitationsschrift als Download
  • Klassifikationen und Systematiken in der Erziehungswissenschaft (hrsg. zusammen mit Klaus­-Peter Horn). (Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft 15). Weinheim (Deutscher Studienverlag) 1994.
  • Pädagogisches Argumentieren (hrsg. zusammen mit Harm Paschen). (Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft 12). Weinheim (Deutscher Studienverlag) 1992.
  • Zur Analyse pädagogischer Argumentationen. Bericht des Forschungsprojekts "Bielefelder Katalog pädagogischer Argumente" (gemeinsam mit Harm Paschen). Weinheim (Deutscher Studienverlag) 1992.
  • Über die Bedingungen der Verbesserung des Argumentierens. Tagungsdokumentation (hrsg. zu­sammen mit Harm Paschen). Bielefeld 1990.
  • Josef Derbolav: Impulse europäischer Geistesgeschichte (hrsg. zusammen mit Dietrich Benner und Wolfdietrich Schmied-Kowarzik). St. Augustin (Verlag Hans Richarz) 1987.
  • Was soll ich tun? Einführung in die philosophische Ethik (Reihe "Philosophia Propaedeutica", hrsg. von Bruno H. Reifenrath). Frankfurt (Verlag Moritz Diesterweg) 1987.
  • Handlungstheorie und Pädagogik. Eine systematisch-kritische Analyse des Handlungsbegriffs als pädagogischer Grundkategorie. St. Augustin (Verlag Hans Richarz) 1983.

Neuere Aufsätze (seit 2000)

  • Wigger, Lothar (2021): Werden ‚Hiroshima‘ und ‚Nagasaki‘ vergessen? Eine Analyse der Atombombenabwürfe 1945 in Schulbüchern für den Geschichtsunterricht. In: Geschichte für heute, 14. Jg., H. 4, S. 57-76.
  • Aus Katastrophen lernen? Ein museumspädagogisches Exempel. In: Jahrbuch für Pädagogik 2019. Innere Sicherheit (Red.: Agnieszka Czejkowska und Susanne Spieker). Berlin 2021, S. 199-211.
  • Über Erziehung und Sozialisation. Eine Replik auf Peter Vogels „Überlegungen zur theoretischen  Leis­tungs­fähig­keit des Erziehungsbegriffs“. In: Strukturen der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft –  Erziehungswissenschaftliche Strukturen (hrsg. von Simone Austermann, Georg Cleppien und Katharina Vogel). Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2020, S. 166-170.
  • Bildung und Abitur: Traditionelle Verständnisse und aktuelle Debatten in Deutsch­land (Ins Japanische übersetzt von Mihoko Ito) In: Certification or Selection? Secondary School / University Articulation Reforms in Europe and Japan(変動する大学入試—資格か選抜かヨーロッパと日本) (hrsg. von Mihoko Ito). Tokyo: Taishukan Publishing Co. 2020, S. 99-116.
  • Aus Katastrophen lernen? Über den Umgang mit Katastrophen. In: Gewalt – Vernunft – Angst. Interdisziplinäre Zugänge und theoretische Annäherungen (hrsg. von Jutta Ecarius und Johannes Bilstein). Wiesbaden: Springer VS 2020, S. 143-161.
  • Theses on the Problem of the Language of Philosophy of Education in a Globalized World. In: E-Journal of Philosophy of Education: International Yearbook of the Philosophy of Education Society of Japan, Vol. 5, 2020, pp. 87-91.
  • The Legacy of 'Hiroshima' in Germany. History and current Problems In: E-Journal of Philosophy of Education: International Yearbook of the Philosophy of Education Society of Japan, Vol. 5, 2020, pp. 21-41.
  • Gedächtnis, Erinnerung und Bildung (ins Japanische übersetzt durch Jun Yamana). In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo University. Department of Education). No. 63 (2019), 2020, pp. 167-177. (http://doi.org/10.14992/00018995 AN00248863_63_12.pdf)
  • Theses on the Problem of the Language of Philosophy of Education in a Globalized World. (translated in Japanese by Lin Gongyu). In: Studies in the Philosophy of Education (ed. by The Philosophy of Education Society of Japan), Vol. 121, 2020, pp. 40-43.
  • The Legacy of 'Hiroshima' in Germany. History and Current Problems (translated in Japanese by Atsushi Suzuki). In: Studies in the Philosophy of Education (ed. by The Philosophy of Education Society of Japan), Vol. 121, 2020, pp. 5-11.
  • Geschichtspolitiken und Erinnerungskulturen im Vergleich: Bericht über zwei wissenschaftliche Tagungen und über eine Studienreise zu japanischen Gedenkstätten und historischen Museen im Oktober 2019. In: Neues vom JSPS-Club (hrsg. von Deutsche Gesellschaft der JSPS Stipendiaten e.V.), NvC Nr. 4 / 2019, Ausgabe 77 und NvC Nr. 1 / 2020, Ausgabe 78, S. 10-13.
  • Handlung (zusammen mit Miguel Zulaica y Mugica). In: Weiß, Gabriele/ Zirfas, Jörg (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungsphilosophie. Wiesbaden: Springer 2020, S. 41-52.
  • Gedächtnis – Erinnerung – Versöhnung. Politische Dilemmata pädagogischer Verantwortung. In: Pädagogische Korrespondenz. Heft 60 (2019),  S. 54-68.
  • Zur Frage der Normativität des Bildungsbegriffes. In: Wolfgang Meseth/ Rita Casale/  Anja Tervooren/ Jörg Zirfas (Hrsg.): Normativität in der Erziehungswissenschaft. Wiesbaden: Springer 2019, S. 183-202.
  • Kosmopolitismus – Anmerkungen zu einem Ideal historisch-politischer Bildung. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik  95 (2019), S. 247-271.
  • Pierre Bourdieu’s “La misère du monde” and its Importance in Educational Research (translated in Japanese by Azusa Uebayashi, Ryogo Ogawa, Rintaro Kondo, and Lin Gongyu). In: Annals of Educational Studies Osaka University, Vol. 23, Department of Education, Graduate School of Human Sciences, Osaka University (2018), pp. 137-149.( http://doi.org/10.18910/67867 )
  • Bildung and Abitur. (translated in Japanese by Mihoko Ito) In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo University. Department of Education). Vol. 62 (2018), pp. 185-196 (http://doi.org/10.14992/00017622   AN00248863_62_14.pdf)
  • Bildung and Assessment (translated in Japanese by Mihoko Ito) In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo University. Department of Education). Vol. 62 (2018), pp. 197-205 (http://doi.org/10.14992/00017623  AN00248863_62_15.pdf)
  • Nach Fukushima? Einleitende Bemerkungen zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflexion atomarer Katastrophen. (zusammen mit Barbara Platzer und Carsten Bünger) In: Nach Fukushima? Zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflexion atomarer Katastrophen. Internationale Perspektiven. (hrsg. von Lothar Wigger, Barbara Platzer und Carsten Bünger). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2017, S. 7-19.
  • Die Dinge der Welt und die Sachen der Bildung. Einige Überlegungen. In: Pädagogische Rundschau.  71 (2017) Heft 1, S. 51-60.
  • Katastrophe und Pädagogik. Einige grundsätzliche Überlegungen. In: Grundschule im Wandel (hrsg. von M. Radhoff und S. Wieckert). Hamburg: VDK 2017, S. 55-69.
  • Katastrophe und Pädagogik. Zur Diskussion eines ungeklärten Verhältnisses (Ins Japanische übersetzt von Jun Yamana). In: Yamana, J./ Yano, S. (Hrsg.): Vermittlung des Gedächtnisses von Katastrophen und Miseren: Was kann die Pädagogik leisten? Tokyo: Keiso Shobo-Verlag 2017, S. 284-303.
  • The Teacher Training in Germany: New Ways – Old Problems. Lecture at “Higher Education – Challenges and Current Developments”: 21. Japanese-German Symposium of the Japan Society for the Promotion of Science and Deutsche Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten e.V., 20./21.05.2016, Oldenburg University. (Presentation: URL: https://www.jsps-bonn.de/fileadmin/veranstaltungen/2016_Presentation_Wigger.pdf )
  • Hegels Bildungstheorie und die bildungstheoretische Biografieforschung. Traditionslinien und Perspektiven. In: Medienbildung und Gesellschaft. Von der Bildung zur Medienbildung. (hrsg. von Dan Verständig, Jens Holze und Ralf Biermann) Wiesbaden: Springer VS 2016, S. 109-130.
  • Narrative of Life and „Bildung“ (with Kayo Fujii, Shinji Nobira and Mioko Torimitsu, translated in Japanese). In: Modernity Education. Moral Education – Private Educational Institution – Achievement Test – Democracy. Forum on modern education. History of Educational Thought Society. No. 25 (2016) S. 180-187.
  • Bildung und Gerechtigkeit – Eine Kritik des Diskurses um Bildungsgerechtigkeit aus bildungstheoretischer Sicht. In: Zur Gerechtigkeit von Schule. Theorien, Konzepte, Analysen. (hrsg. von Veronika Manitius, Björn Hermstein, Nils Berkemeyer und Wilfried Bos) Münster: Waxmann Verlag 2015, S. 72-92.
  • Erziehungs- und Bildungstheorien im erziehungswissenschaftlichen Studium – zwischen Kanonisierung und Kompetenzorientierung. In: Vierteljahrsschrift  für wissenschaftliche Pädagogik 91 (2015), H. 2. Paderborn: Schöningh. S. 263-282.
  • Über Ehre und Erfolg im „Katz-und-Maus-Spiel“. Versuch einer holistischen Interpretation der Bildungsgestalt eines jungen Erwachsenen. In: Lebensgeschichte als Bildungsprozess? Perspektiven bildungstheoretischer Biographieforschung. (hrsg. von Hans-Christoph Koller und Gereon Wulftange). Bielefeld: transcript Verlag 2014, S. 47-79.
  • Vorwort (Ins Japanische übersetzt von K. Fujii). In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zusammen mit Jun Yamana & Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. i-iii.
  • Bildungstheorie und Bildungsforschung in der Gegenwart. Versuch einer Lagebeschreibung (Ins Japanische übersetzt von H. Ikeda). In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zusammen mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 18-37. (Leicht gekürzte Übersetzung des Textes von 2004)
  • Hegels Bildungstheorie und die moderne Bildungsforschung (Ins Japanische übersetzt von J. Yamana). In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zusammen mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 47-71.
  • Anerkennung und Bildung (Ins Japanische übersetzt von K. Fujii) In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zusammen mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 80-98.
  • Institutionelle Zwecke, Anerkennungskonflikte und Bildung (Ins Japanische übersetzt von S. Nobira) In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zusammen mit Jun Yamana & Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 105-125.
  • Die Reform der Lehrerbildung und die Transformation der Erziehungswissenschaft in Deutschland (Ins Japanische übersetzt von A. Suzuki).  In: Bildung u nd Anerkennung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zusammen mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 136-157.
  • Das Abitur und die Diskussion um die Studierfähigkeit in Deutschland (ins Japanische übersetzt von J. Yamana). In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zusammen mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 166-187.
  • Das Abitur und die Diskussion um die Studierfähigkeit in Deutschland. In: Schulqualität und Schulentwicklung. Theorien, Analysen und Potenziale. (hrsg. von Michael Pfeifer). Münster: Waxmann Verlag 2014, S. 35-49.
  • Lehramtsstudiengänge (zusammen mit Christiane Ruberg). In: Datenreport Erziehungswissenschaft 2012. Erstellt im Auftrag der deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (hrsg. von Werner Thole, Hannelore Faulstich-Wieland, Klaus-Peter Horn, Horst Weishaupt und Ivo Züchner) Opladen, Berlin & Toronto: Verlag Barbara Budrich 2012, S. 54-66.
  • Studiengänge und Standorte (zusammen mit Anna Stisser, Klaus-Peter Horn, Ivo Züchner und Christiane Ruberg). In: Datenreport Erziehungswissenschaft 2012. Erstellt im Auftrag der deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (hrsg. von Werner Thole, Hannelore Faulstich-Wieland, Klaus-Peter Horn, Horst Weishaupt und Ivo Züchner) Opladen, Berlin & Toronto: Verlag Barbara Budrich 2012, S. 17-18 und S. 67-69.
  • Recognition and „Bildung“. (with Kayo Fujii, Shinji Nobira, Takeyuki Ikeda and Jun Yamana, translated in Japanese). In: Modernity Education. Marx – Steiner – The Communal of Education. Forum on modern education. History of Educational Thought Society No. 21 (2012), pp. 181-193.
  • Anerkennung und Bildung. In: Freiheit, Wille, Willensfreiheit (hrsg. von Lutz Koch und Sascha Löwenstein) Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin 2011, S. 115-137.
  • Was heißt Bildungsgerechtigkeit? Über Verteilungsgerechtigkeit, Teilhabegerechtigkeit und Anerkennungsgerechtigkeit. In: Bildungsgerechtigkeit als politische Aufgabe (hrsg. von Thomas Mayer und Udo Vorholt) Bochum & Freiburg: Projekt Verlag 2011, S. 21-39.
  • Adorno, Theodor W. Artikel. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 17.
  • Bildungsforschung (zus. mit Lutz Reuter). In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 166-168.
  • Bildungstheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 189-190.
  • Derbolav, Josef. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 250.
  • Dialektik. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 269.
  • Erziehung. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 338-340.
  • Halbbildung. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 15.
  • Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 28.
  • Informationstheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 81.
  • Kritisch-konstruktive Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 251.
  • Lerntheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 312.
  • Praxeologie. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 3, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 29-30.
  • Über die Rationalität des pädagogischen Handelns. In: Allgemeine Pädagogik und Psychoanalytische Pädagogik im Dialog (hrsg. von Bittner, Günther; Dörr, Margret; Fröhlich, Volker; Göppel, Rolf) Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2010, S. 199-215.
  • Institutionelle Zwecke, Anerkennungskonflikte und Bildung. In: Viertelsjahrschrift für wissenschaftliche Pädagogik 86 (2010) H. 4, S. 542-557
  • Das Kerncurriculum Erziehungswissenschaft in der Lehrerbildung – Erfahrungen und Probleme In: Erziehungswissenschaft 21 (2010) H. 40, S. 33-39.
  • Argumentationsanalyse als erziehungswissenschaftliche Forschungsmethode In: Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft (hrsg. von Barbara Friebertshäuser, Antje Langer, Annedore Prengel) München: Juventa-Verlag 2010, 3. Aufl., S. 353-365.
  • Über den schulischen Unterricht. Kritische Überlegungen zu seiner Reflexion, seinen Zielsetzungen und einigen seiner Effekte In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 85 (2009) H. 4, S. 456-475.
  • Standorte und Studiengänge (zusammen mit Klaus-Peter Horn und Ivo Züchner) In: Datenreport Erziehungswissenschaft 2008 (hrsg. von Klaus-Jürgen Tillmann, Thomas Rauschenbach, Rudolf Tippelt und Horst Weishaupt) Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2008, S. 19-40.
  • Erziehungswissenschaftliche Alternativen im Pädagogikunterricht (zusammen mit Barbara Platzer, Claudia Equit und Nicole Börner). In: Pädagogik Unterricht 28 (2008) H. 1 (März), S. 15-27.
  • a) Wiederveröffentlichung in: Die pädagogische Perspektive. Anstöße zur Bestimmung pädagogischer Bildung und zur Profilierung des Pädagogikunterrichts. (hrsg. von Rainer Bolle und Jörn Schützenmeister). Didactica Nova, Band 22. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2014, S. 55-77.

  • Bildung heute. In: Identität als Lebensthema. Festschrift für Arnold Schäfer (hrsg. von Agnes Holling, Eberhard Ockel und Robert Siedenbiedel). Vechta-Langförden: Geest-Verlag 2007, S. 209-225.
  • Bildung und Habitus? Zur bildungstheoretischen und habitustheoretischen Deutung von biographischen Interviews. In: Bildung im Horizont der Wissensgesellschaft (hrsg. von Hans-Rüdiger Müller und Wasilios Stravoravdis). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2007, S. 171-192.
  • Habitus und Bildung. Einige Überlegungen zum Zusammenhang von Habitusformationen und Bildungsprozessen. In: Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (hrsg. zusammen mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006, S. 101-118.
  • Reflexive Erziehungswissenschaft: Stichworte zu einem Programm (zusammen mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). In: Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (hrsg. zusammen mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006, S. 9-19.
  • Von der Erziehung zur Beziehung? Zum Wandel der Familienerziehung. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 82 (2006) H. 2, S. 240-255.
  • Bildung im Spannungsverhältnis von Allgemeiner Bildung und Elitebildung. Eine Einleitung (zusammen mit Jutta Ecarius) In: Elitebildung - Bildungselite. Erziehungswissenschaftliche Diskussionen und Befunde über Bildung und soziale Ungleichheit (hrsg. zusammen mit Jutta Ecarius). (Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft (DGfE), Band 1). Opladen: Verlag Barbara Budrich 2006, S. 7-14.
  • Bildungstheorie und Bildungsforschung in Deutschland im 20. Jahrhundert (in japanischer Übersetzung zusammen mit Yoichi Kiuchi und Kazuaki Kajii). In: Bulletin of Center for Collaboration in Community, Naruto University of Education) (2006) No. 21 (2006), S. 1-11.
  • Standardisierung des Studiums der Erziehungswissenschaft durch ein Kerncurriculum. In: Gogolin, Ingrid/Krüger, Heinz-Hermann/Lenzen, Dieter/Rauschenbach, Thomas (Hrsg.): Standards und Standardisierungen in der Erziehungswissenschaft. (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft; Beiheft 4/2005) Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2005, S. 107 - 118.
  • Bildungstheorie und Bildungsforschung in der Gegenwart. Versuch einer Lagebeschreibung. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 80 (2004) H. 4, S. 478-494.
  • Didaktik. In: Benner, Dietrich; Oelkers, Jürgen (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Pädagogik. Weinheim/ Basel: Beltz 2004, S. 244-278.
  • Handlungsorientierung in der Didaktik. Einige kritische Anmerkungen. In: Beyer, Klaus (Hrsg.): Planungshilfen für den Fachunterricht. Die Praxisbedeutung der wichtigsten allgemein-didaktischen Konzeptionen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2004, S. 162-197.
  • Argumentationsanalyse als Forschungsmethode und als Bildung. In: Koch, Lutz (Hrsg.): Pädagogik und Rhetorik. (Systematische Pädagogik Band 1). Würzburg: Ergon Verlag 2004, S. 179-194.
  • Wie ist systematische Pädagogik heute möglich? Oder: Über den Common Sense in der Erziehungswissenschaft. In: Dörpinghaus, Andreas; Helmer, Karl (Hrsg.): Topik und Argumentation. Würzburg: Königshausen + Neumann 2004, S. 283-308.
  • Kerncurriculum Erziehungswissenschaft und die Reform der Lehrerbildung. In: Habel, Werner; Wildt, Johannes (Hrsg.): Gestufte Studiengänge – Brennpunkte der Lehrerbildungsreform. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2004, S. 57-77.
  • Neue Studiengänge – Strukturen und Inhalte (zusammen mit Horn, Klaus-Peter; Züchner, Ivo). In: Tippelt, Rudolf; Rauschenbach, Thomas; Weishaupt, Horst (Hrsg.): Datenreport Erziehungswissenschaft 2004. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2004, S. 15-38.
  • Kerncurriculum Erziehungswissenschaft – Konzepte und Erfahrungen (zusammen mit Simone Austermann, Judith Freitag, Peter Vogel). In: Erziehungswissenschaft 15 (2004) H. 28, S. 37-48.
  • Bildung als Formierung. Über Bildung, Schule und Arbeit in Hegels Philosophie. In: Tenorth, Heinz-Elmar (Hrsg.): Form der Bildung - Bildung der Form. Weinheim/ Basel/ Berlin: Deutscher Studienverlag 2003, S. 69-88.
  • Pädagogische Entscheidungen, Begründungen und Skepsis. In: Meder, Norbert (Hrsg.): Zwischen Gleichgültigkeit und Gewissheit. Herkunft und Wege pädagogischer Skepsis. Beiträge zum Werk Wolfgang Fischers. Würzburg: Königshausen + Neumann 2003, S. 33-44.
  • Öffentliche Sorge um die Erziehung und die Erziehungstheorie. In: Verband der Pädagogiklehrer u. Pädagogiklehrerinnen (VdP) (Hrsg.): Pädagogik Unterricht 23 (2003) H. 1 (Februar), S. 10-13.
  • Über die methodischen und bildungstheoretischen Grenzen von PISA. In: Verband der Pädagogiklehrer u. Pädagogiklehrerinnen (VdP) (Hrsg.): Pädagogik Unterricht 23 (2003) H. 1 (Februar), S. 29-30.
  • Innovationspotentiale der Allgemeinen Erziehungswissenschaft. (Symposium: "Innovationspotentiale der Allgemeinen Erziehungswissenschaft") In: Gogolin, Ingrid; Tippelt, Rudolf (Hrsg.): Innovation durch Bildung. Beiträge zum 18. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Opladen: Leske + Budrich 2003, S. 415-420.
  • Lokale Studienkultur und Wissensaneignung. Eine Projektskizze. In: Nitschke, Peter (Hrsg.): Kulturvermittlung und Interregionalitäten. Collegium Polonicum, Frankfurt (Oder)/ Slubice (PL) 2003, S. 235-242.
  • Humboldts Universitätsidee und das erziehungswissenschaftliche Studium in der Lehrerbildung heute. In: Universität zwischen Bildung und Business. Mit einem Anhang zur europäischen Bildungspolitik (hrsg. von Ralf Elm) (Schriftenreihe der Universität Dortmund. Band 48), Bochum 2002, S. 117- 132.
  • Das Kerncurriculum Erziehungswissenschaft (zus. mit Klaus-Peter Horn). In: Erziehungswissenschaft: Lehre und Studium. (Erziehungswissenschaft in Studium und Beruf, Band 2) (hrsg. von Hans-Uwe Otto, Thomas Rauschenbach und Peter Vogel) Opladen: Leske + Budrich 2002, S. 185-200.
  • Öffentliche Bildungsdiskurse, Argumentationstheorie und Allgemeine Erziehungswissenschaft. In: Denken und Sprechen in Vielfalt. Bildungswelten und Weltordnungen diesseits und jenseits der Moderne. Festschrift für Karl Helmer zum 65. Geburtstag (hrsg. Von Andreas Dörpinghaus und Gaby Herchert) Würzburg: Königshausen & Neumann 2001, S. 231-251.
  • Bildungspolitische Argumente und Schulentwicklung. Zur Diskussion um das Privatschulwesen auf der Reichsschulkonferenz. In: Das öffentliche Bildungswesen. Historische Entwicklung – Gesellschaftliche Funktion – Pädagogischer Streit. (hrsg. von Hans Jürgen Apel, Heidemarie Kemnitz und Uwe Sandfuchs) Bad Heilbrunn: Klinckhardt 2001. S. 274-289.
  • Erziehungswissenschaft im Aneignungsverhalten von Studierenden der Hochschule in Vechta. In: Beiträge zur Diskussion um ein Kerncurriculum Erziehungswissenschaft (hrsg. L. Wigger). (Schriften des Instituts Erziehungswissenschaft, Heft 2), Vechta 2000, S. 21-29.
  • Die akademische Ausbildung im Professionalisierungsdiskurs der Sozialpädagogik. In: Wissen und Nichtwissen. Herausforderung für Soziale Arbeit in der Wissensgesellschaft (hrsg. von H.G. Homfeldt und J. Schulze-Krüdener). Weinheim und München: Juventa 2000, S. 297-311.
  • Differenzierung der Erziehungswissenschaft. Zur Entwicklung ihrer Lehrgestalt an der Reformuniversität Bielefeld. (gemeinsam mit Christiane Henkel) In: Differenzen. Über die politische und pädagogische Bedeutung von Ungleichheiten im Bildungswesen. Hans-Georg Herrlitz zur Emeritierung gewidmet (Die Deutsche Schule, 6. Beiheft, hrsg. von Jörg Schlömerkemper) Weinheim und München: Juventa 2000, S. 208-230.
  • Über Erziehung und Sozialisation. Eine Replik auf Peter Vogels „Überlegungen zur theoretischen  Leistungsfähigkeit des Erziehungsbegriffs“. In: Strukturen der Erziehungswissenschaft –  Erziehungswissenschaftliche Strukturen (hrsg. von Simone Austermann, Georg Cleppien und Katharina Vogel). Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2020, S. 166-170.
  • Bildung und Abitur: Traditionelle Verständnisse und aktuelle Debatten in Deutschland (Ins Japanische übersetzt von Mihoko Ito) In: Certification or Selection? Secondary School / University Articulation Reforms in Europe and Japan(変動する大学入試—資格か選抜かヨーロッパと日本) (hrsg. von Mihoko Ito). Tokyo: Taishukan Publishing Co. 2020, S. 99-116.
  • Memory, Remembering, and Bildung (translated in Japanese by Jun Yamana). In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo University. Department of Education). No. 63 (2019), 2020, pp. 167-177. (http://doi.org/10.14992/00018995 AN00248863_63_12.pdf)
  • Theses on the Problem of the Language of Philosophy of Education in a Globalized World. (translated in Japanese by Lin Gongyu). In: Studies in the Philosophy of Education (ed. by The Philosophy of Education Society of Japan), Vol. 121, 2020, pp. 40-43.
  • The Legacy of 'Hiroshima' in Germany. History and Current Problems (translated in Japanese by Atsushi Suzuki). In: Studies in the Philosophy of Education (ed. by The Philosophy of Education Society of Japan), Vol. 121, 2020, pp. 5-11.
  • Geschichtspolitiken und Erinnerungskulturen im Vergleich: Bericht über zwei wissenschaftliche Tagungen und über eine Studienreise zu japanischen Gedenkstätten und historischen Museen im Oktober 2019. In: Neues vom JSPS-Club (hrsg. von Deutsche Gesellschaft der JSPS Stipendiaten e.V.), NvC Nr. 4 / 2019, Ausgabe 77 und NvC Nr. 1 / 2020, Ausgabe 78, S. 10-13.
  • Handlung (zusammen mit Miguel Zulaica y Mugica). In: Weiß, Gabriele/ Zirfas, Jörg (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungsphilosophie. Wiesbaden: Springer 2020, S. 41-52.
  • Gedächtnis – Erinnerung – Versöhnung. Politische Dilemmata pädagogischer Verantwortung. In: Pädagogische Korrespondenz. Heft 60 (2019),  S. 54-68.
  • Zur Frage der Normativität des Bildungsbegriffes. In: Wolfgang Meseth/ Rita Casale/  Anja Tervooren/ Jörg Zirfas (Hrsg.): Normativität in der Erziehungswissenschaft. Wiesbaden: Springer 2019, S. 183-202.
  • Kosmopolitismus – Anmerkungen zu einem Ideal historisch-politischer Bildung. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik  95 (2019), S. 247-271.
  • Pierre Bourdieu’s “La misère du monde” and its Importance in Educational Research (translated in Japanese by Azusa Uebayashi, Ryogo Ogawa, Rintaro Kondo, and Lin Gongyu). In: Annals of Educational Studies Osaka University, Vol. 23, Department of Education, Graduate School of Human Sciences, Osaka University (2018), pp. 137-149.( http://doi.org/10.18910/67867 )
  • Bildung and Abitur. (translated in Japanese by Mihoko Ito) In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo University. Department of Education). Vol. 62 (2018), pp. 185-196 (http://doi.org/10.14992/00017622   AN00248863_62_14.pdf)
  • Bildung and Assessment (translated in Japanese by Mihoko Ito) In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo University. Department of Education). Vol. 62 (2018), pp. 197-205 (http://doi.org/10.14992/00017623  AN00248863_62_15.pdf)
  • Nach Fukushima? Einleitende Bemerkungen zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflexion atomarer Katastrophen. (zusammen mit Barbara Platzer und Carsten Bünger) In: Nach Fukushima? Zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflexion atomarer Katastrophen. Internationale Perspektiven. (hrsg. von Lothar Wigger, Barbara Platzer und Carsten Bünger). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2017, S. 7-19.
  • Die Dinge der Welt und die Sachen der Bildung. Einige Überlegungen. In: Pädagogische Rundschau.  71 (2017) Heft 1, S. 51-60.
  • Katastrophe und Pädagogik. Einige grundsätzliche Überlegungen. In: Grundschule im Wandel (hrsg. von M. Radhoff und S. Wieckert). Hamburg: VDK 2017, S. 55-69.
  • Katastrophe und Pädagogik. Zur Diskussion eines ungeklärten Verhältnisses (Ins Japanische übersetzt von Jun Yamana). In: Yamana, J./ Yano, S. (Hrsg.): Vermittlung des Gedächtnisses von Katastrophen und Miseren: Was kann die Pädagogik leisten? Tokyo: Keiso Shobo-Verlag 2017, S. 284-303.
  • The Teacher Training in Germany: New Ways – Old Problems. Lecture at “Higher Education – Challenges and Current Developments”: 21. Japanese-German Symposium of the Japan Society for the Promotion of Science and Deutsche Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten e.V., 20./21.05.2016, Oldenburg University. (Presentation: URL: https://www.jsps-bonn.de/fileadmin/veranstaltungen/2016_Presentation_Wigger.pdf )
  • Hegels Bildungstheorie und die bildungstheoretische Biografieforschung. Traditionslinien und Perspektiven. In: Medienbildung und Gesellschaft. Von der Bildung zur Medienbildung. (hrsg. von Dan Verständig, Jens Holze und Ralf Biermann) Wiesbaden: Springer VS 2016, S. 109-130.
  • Narrative of Life and „Bildung“ (with Kayo Fujii, Shinji Nobira and Mioko Torimitsu, translated in Japanese). In: Modernity Education. Moral Education – Private Educational Institution – Achievement Test – Democracy. Forum on modern education. History of Educational Thought Society. No. 25 (2016) S. 180-187.
  • Bildung und Gerechtigkeit – Eine Kritik des Diskurses um Bildungsgerechtigkeit aus bildungstheoretischer Sicht. In: Zur Gerechtigkeit von Schule. Theorien, Konzepte, Analysen. (hrsg. von Veronika Manitius, Björn Hermstein, Nils Berkemeyer und Wilfried Bos) Münster: Waxmann Verlag 2015, S. 72-92.
  • Erziehungs- und Bildungstheorien im erziehungswissenschaftlichen Studium – zwischen Kanonisierung und Kompetenzorientierung. In: Vierteljahrsschrift  für wissenschaftliche Pädagogik 91 (2015), H. 2. Paderborn: Schöningh. S. 263-282.
  • Über Ehre und Erfolg im „Katz-und-Maus-Spiel“. Versuch einer holistischen Interpretation der Bildungsgestalt eines jungen Erwachsenen. In: Lebensgeschichte als Bildungsprozess? Perspektiven bildungstheoretischer Biographieforschung. (hrsg. von Hans-Christoph Koller und Gereon Wulftange). Bielefeld: transcript Verlag 2014, S. 47-79.
  • Vorwort (Ins Japanische übersetzt von K. Fujii). In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zusammen mit Jun Yamana & Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. i-iii.
  • Bildungstheorie und Bildungsforschung in der Gegenwart. Versuch einer Lagebeschreibung (Ins Japanische übersetzt von H. Ikeda). In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zusammen mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 18-37. (Leicht gekürzte Übersetzung des Textes von 2004)
  • Hegels Bildungstheorie und die moderne Bildungsforschung (Ins Japanische übersetzt von J. Yamana). In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zusammen mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 47-71.
  • Anerkennung und Bildung (Ins Japanische übersetzt von K. Fujii) In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zusammen mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 80-98.
  • Institutionelle Zwecke, Anerkennungskonflikte und Bildung (Ins Japanische übersetzt von S. Nobira) In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zusammen mit Jun Yamana & Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 105-125.
  • Die Reform der Lehrerbildung und die Transformation der Erziehungswissenschaft in Deutschland (Ins Japanische übersetzt von A. Suzuki).  In: Bildung u nd Anerkennung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zusammen mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 136-157.
  • Das Abitur und die Diskussion um die Studierfähigkeit in Deutschland (ins Japanische übersetzt von J. Yamana). In: Bildung und Anerkennung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zusammen mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deutschen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 166-187.
  • Das Abitur und die Diskussion um die Studierfähigkeit in Deutschland. In: Schulqualität und Schulentwicklung. Theorien, Analysen und Potenziale. (hrsg. von Michael Pfeifer). Münster: Waxmann Verlag 2014, S. 35-49.
  • Lehramtsstudiengänge (zusammen mit Christiane Ruberg). In: Datenreport Erziehungswissenschaft 2012. Erstellt im Auftrag der deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (hrsg. von Werner Thole, Hannelore Faulstich-Wieland, Klaus-Peter Horn, Horst Weishaupt und Ivo Züchner) Opladen, Berlin & Toronto: Verlag Barbara Budrich 2012, S. 54-66.
  • Studiengänge und Standorte (zusammen mit Anna Stisser, Klaus-Peter Horn, Ivo Züchner und Christiane Ruberg). In: Datenreport Erziehungswissenschaft 2012. Erstellt im Auftrag der deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (hrsg. von Werner Thole, Hannelore Faulstich-Wieland, Klaus-Peter Horn, Horst Weishaupt und Ivo Züchner) Opladen, Berlin & Toronto: Verlag Barbara Budrich 2012, S. 17-18 und S. 67-69.
  • Recognition and „Bildung“. (with Kayo Fujii, Shinji Nobira, Takeyuki Ikeda and Jun Yamana, translated in Japanese). In: Modernity Education. Marx – Steiner – The Communal of Education. Forum on modern education. History of Educational Thought Society No. 21 (2012), pp. 181-193.
  • Anerkennung und Bildung. In: Freiheit, Wille, Willensfreiheit (hrsg. von Lutz Koch und Sascha Löwenstein) Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin 2011, S. 115-137.
  • Was heißt Bildungsgerechtigkeit? Über Verteilungsgerechtigkeit, Teilhabegerechtigkeit und Anerkennungsgerechtigkeit. In: Bildungsgerechtigkeit als politische Aufgabe (hrsg. von Thomas Mayer und Udo Vorholt) Bochum & Freiburg: Projekt Verlag 2011, S. 21-39.
  • Adorno, Theodor W. Artikel. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 17.
  • Bildungsforschung (zus. mit Lutz Reuter). In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 166-168.
  • Bildungstheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 189-190.
  • Derbolav, Josef. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 250.
  • Dialektik. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 269.
  • Erziehung. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 338-340.
  • Halbbildung. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 15.
  • Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 28.
  • Informationstheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 81.
  • Kritisch-konstruktive Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 251.
  • Lerntheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 312.
  • Praxeologie. In: Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 3, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 29-30.
  • Über die Rationalität des pädagogischen Handelns. In: Allgemeine Pädagogik und Psychoanalytische Pädagogik im Dialog (hrsg. von Bittner, Günther; Dörr, Margret; Fröhlich, Volker; Göppel, Rolf) Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2010, S. 199-215.
  • Institutionelle Zwecke, Anerkennungskonflikte und Bildung. In: Viertelsjahrschrift für wissenschaftliche Pädagogik 86 (2010) H. 4, S. 542-557
  • Das Kerncurriculum Erziehungswissenschaft in der Lehrerbildung – Erfahrungen und Probleme In: Erziehungswissenschaft 21 (2010) H. 40, S. 33-39.
  • Argumentationsanalyse als erziehungswissenschaftliche Forschungsmethode In: Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft (hrsg. von Barbara Friebertshäuser, Antje Langer, Annedore Prengel) München: Juventa-Verlag 2010, 3. Aufl., S. 353-365.
  • Über den schulischen Unterricht. Kritische Überlegungen zu seiner Reflexion, seinen Zielsetzungen und einigen seiner Effekte In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 85 (2009) H. 4, S. 456-475.
  • Standorte und Studiengänge (zusammen mit Klaus-Peter Horn und Ivo Züchner) In: Datenreport Erziehungswissenschaft 2008 (hrsg. von Klaus-Jürgen Tillmann, Thomas Rauschenbach, Rudolf Tippelt und Horst Weishaupt) Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2008, S. 19-40.
  • Erziehungswissenschaftliche Alternativen im Pädagogikunterricht (zusammen mit Barbara Platzer, Claudia Equit und Nicole Börner). In: Pädagogik Unterricht 28 (2008) H. 1 (März), S. 15-27.
  • a) Wiederveröffentlichung in: Die pädagogische Perspektive. Anstöße zur Bestimmung pädagogischer Bildung und zur Profilierung des Pädagogikunterrichts. (hrsg. von Rainer Bolle und Jörn Schützenmeister). Didactica Nova, Band 22. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2014, S. 55-77.

  • Bildung heute. In: Identität als Lebensthema. Festschrift für Arnold Schäfer (hrsg. von Agnes Holling, Eberhard Ockel und Robert Siedenbiedel). Vechta-Langförden: Geest-Verlag 2007, S. 209-225.
  • Bildung und Habitus? Zur bildungstheoretischen und habitustheoretischen Deutung von biographischen Interviews. In: Bildung im Horizont der Wissensgesellschaft (hrsg. von Hans-Rüdiger Müller und Wasilios Stravoravdis). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2007, S. 171-192.
  • Habitus und Bildung. Einige Überlegungen zum Zusammenhang von Habitusformationen und Bildungsprozessen. In: Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (hrsg. zusammen mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006, S. 101-118.
  • Reflexive Erziehungswissenschaft: Stichworte zu einem Programm (zusammen mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). In: Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (hrsg. zusammen mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006, S. 9-19.
  • Von der Erziehung zur Beziehung? Zum Wandel der Familienerziehung. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 82 (2006) H. 2, S. 240-255.
  • Bildung im Spannungsverhältnis von Allgemeiner Bildung und Elitebildung. Eine Einleitung (zusammen mit Jutta Ecarius) In: Elitebildung - Bildungselite. Erziehungswissenschaftliche Diskussionen und Befunde über Bildung und soziale Ungleichheit (hrsg. zusammen mit Jutta Ecarius). (Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft (DGfE), Band 1). Opladen: Verlag Barbara Budrich 2006, S. 7-14.
  • Bildungstheorie und Bildungsforschung in Deutschland im 20. Jahrhundert (in japanischer Übersetzung zusammen mit Yoichi Kiuchi und Kazuaki Kajii). In: Bulletin of Center for Collaboration in Community, Naruto University of Education) (2006) No. 21 (2006), S. 1-11.
  • Standardisierung des Studiums der Erziehungswissenschaft durch ein Kerncurriculum. In: Gogolin, Ingrid/Krüger, Heinz-Hermann/Lenzen, Dieter/Rauschenbach, Thomas (Hrsg.): Standards und Standardisierungen in der Erziehungswissenschaft. (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft; Beiheft 4/2005) Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2005, S. 107 - 118.
  • Bildungstheorie und Bildungsforschung in der Gegenwart. Versuch einer Lagebeschreibung. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 80 (2004) H. 4, S. 478-494.
  • Didaktik. In: Benner, Dietrich; Oelkers, Jürgen (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Pädagogik. Weinheim/ Basel: Beltz 2004, S. 244-278.
  • Handlungsorientierung in der Didaktik. Einige kritische Anmerkungen. In: Beyer, Klaus (Hrsg.): Planungshilfen für den Fachunterricht. Die Praxisbedeutung der wichtigsten allgemein-didaktischen Konzeptionen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2004, S. 162-197.
  • Argumentationsanalyse als Forschungsmethode und als Bildung. In: Koch, Lutz (Hrsg.): Pädagogik und Rhetorik. (Systematische Pädagogik Band 1). Würzburg: Ergon Verlag 2004, S. 179-194.
  • Wie ist systematische Pädagogik heute möglich? Oder: Über den Common Sense in der Erziehungswissenschaft. In: Dörpinghaus, Andreas; Helmer, Karl (Hrsg.): Topik und Argumentation. Würzburg: Königshausen + Neumann 2004, S. 283-308.
  • Kerncurriculum Erziehungswissenschaft und die Reform der Lehrerbildung. In: Habel, Werner; Wildt, Johannes (Hrsg.): Gestufte Studiengänge – Brennpunkte der Lehrerbildungsreform. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2004, S. 57-77.
  • Neue Studiengänge – Strukturen und Inhalte (zusammen mit Horn, Klaus-Peter; Züchner, Ivo). In: Tippelt, Rudolf; Rauschenbach, Thomas; Weishaupt, Horst (Hrsg.): Datenreport Erziehungswissenschaft 2004. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2004, S. 15-38.
  • Kerncurriculum Erziehungswissenschaft – Konzepte und Erfahrungen (zusammen mit Simone Austermann, Judith Freitag, Peter Vogel). In: Erziehungswissenschaft 15 (2004) H. 28, S. 37-48.
  • Bildung als Formierung. Über Bildung, Schule und Arbeit in Hegels Philosophie. In: Tenorth, Heinz-Elmar (Hrsg.): Form der Bildung - Bildung der Form. Weinheim/ Basel/ Berlin: Deutscher Studienverlag 2003, S. 69-88.
  • Pädagogische Entscheidungen, Begründungen und Skepsis. In: Meder, Norbert (Hrsg.): Zwischen Gleichgültigkeit und Gewissheit. Herkunft und Wege pädagogischer Skepsis. Beiträge zum Werk Wolfgang Fischers. Würzburg: Königshausen + Neumann 2003, S. 33-44.
  • Öffentliche Sorge um die Erziehung und die Erziehungstheorie. In: Verband der Pädagogiklehrer u. Pädagogiklehrerinnen (VdP) (Hrsg.): Pädagogik Unterricht 23 (2003) H. 1 (Februar), S. 10-13.
  • Über die methodischen und bildungstheoretischen Grenzen von PISA. In: Verband der Pädagogiklehrer u. Pädagogiklehrerinnen (VdP) (Hrsg.): Pädagogik Unterricht 23 (2003) H. 1 (Februar), S. 29-30.
  • Innovationspotentiale der Allgemeinen Erziehungswissenschaft. (Symposium: "Innovationspotentiale der Allgemeinen Erziehungswissenschaft") In: Gogolin, Ingrid; Tippelt, Rudolf (Hrsg.): Innovation durch Bildung. Beiträge zum 18. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Opladen: Leske + Budrich 2003, S. 415-420.
  • Lokale Studienkultur und Wissensaneignung. Eine Projektskizze. In: Nitschke, Peter (Hrsg.): Kulturvermittlung und Interregionalitäten. Collegium Polonicum, Frankfurt (Oder)/ Slubice (PL) 2003, S. 235-242.
  • Humboldts Universitätsidee und das erziehungswissenschaftliche Studium in der Lehrerbildung heute. In: Universität zwischen Bildung und Business. Mit einem Anhang zur europäischen Bildungspolitik (hrsg. von Ralf Elm) (Schriftenreihe der Universität Dortmund. Band 48), Bochum 2002, S. 117- 132.
  • Das Kerncurriculum Erziehungswissenschaft (zus. mit Klaus-Peter Horn). In: Erziehungswissenschaft: Lehre und Studium. (Erziehungswissenschaft in Studium und Beruf, Band 2) (hrsg. von Hans-Uwe Otto, Thomas Rauschenbach und Peter Vogel) Opladen: Leske + Budrich 2002, S. 185-200.
  • Öffentliche Bildungsdiskurse, Argumentationstheorie und Allgemeine Erziehungswissenschaft. In: Denken und Sprechen in Vielfalt. Bildungswelten und Weltordnungen diesseits und jenseits der Moderne. Festschrift für Karl Helmer zum 65. Geburtstag (hrsg. Von Andreas Dörpinghaus und Gaby Herchert) Würzburg: Königshausen & Neumann 2001, S. 231-251.
  • Bildungspolitische Argumente und Schulentwicklung. Zur Diskussion um das Privatschulwesen auf der Reichsschulkonferenz. In: Das öffentliche Bildungswesen. Historische Entwicklung – Gesellschaftliche Funktion – Pädagogischer Streit. (hrsg. von Hans Jürgen Apel, Heidemarie Kemnitz und Uwe Sandfuchs) Bad Heilbrunn: Klinckhardt 2001. S. 274-289.
  • Erziehungswissenschaft im Aneignungsverhalten von Studierenden der Hochschule in Vechta. In: Beiträge zur Diskussion um ein Kerncurriculum Erziehungswissenschaft (hrsg. L. Wigger). (Schriften des Instituts Erziehungswissenschaft, Heft 2), Vechta 2000, S. 21-29.
  • Die akademische Ausbildung im Professionalisierungsdiskurs der Sozialpädagogik. In: Wissen und Nichtwissen. Herausforderung für Soziale Arbeit in der Wissensgesellschaft (hrsg. von H.G. Homfeldt und J. Schulze-Krüdener). Weinheim und München: Juventa 2000, S. 297-311.
  • Differenzierung der Erziehungswissenschaft. Zur Entwicklung ihrer Lehrgestalt an der Reformuniversität Bielefeld. (gemeinsam mit Christiane Henkel) In: Differenzen. Über die politische und pädagogische Bedeutung von Ungleichheiten im Bildungswesen. Hans-Georg Herrlitz zur Emeritierung gewidmet (Die Deutsche Schule, 6. Beiheft, hrsg. von Jörg Schlömerkemper) Weinheim und München: Juventa 2000, S. 208-230.

Buchreihen-Herausgeberschaft

  • Grundwissen Erziehungswissenschaft (hrsg. zusammen mit Peter Vogel). Darmstadt (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) 2005 ff (15 Bände geplant, bisher erschienen sind 6 Bände)

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.