Zum Inhalt

Prof. i.R. Dr. phil. Lothar Wigger

Ar­beits­schwer­punk­te

  • The­o­ri­en und Geschichte von Bil­dung und Erziehung, vor allem Deutscher Idealismus und Kritische The­o­rie
  • Bil­dungs­phi­lo­so­phie und Ethik, vor allem Fragen der An­er­ken­nung und der Gerechtigkeit
  • Bildungstheoretische Biographieforschung, ins­be­son­de­re in Hinblick auf Jugendliche mit Schulproblemen
  • Analyse bildungspolitischer Argumentationen und Diskurse
  • For­schung zu Katastrophen und Pädagogik
  • Fragen der Allgemeinbildung, der All­ge­mei­nen Didaktik und der Leh­rer­bil­dung
  • Wis­sen­schafts­for­schung und Methodologie, ins­be­son­de­re Argumentationstheorie und qualitative Forschungsmethoden

In­for­ma­ti­onen für Stu­die­ren­de

Area of Research

  • Philosophy of education, in particular ethics and theories of recognition and of justice
  • Theories and history of education, especially German idealism and critical theory
  • Biographical re­search in education, especially adolescents with problems at school
  • Research in general education, curriculum and didactics, teacher train­ing
  • Discourse analysis of educational policy
  • Research on disasters and pedagogy
  • Science of science and methodology of educational re­search, especially theories of argumentation and qualitative methods of empirical re­search

Publikationen

Bücher

  • Nach Fukushima? Zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflektion atomarer Katastrophen. Internationale Per­spek­tiven (Hrsg. zu­sam­men mit Barbara Platzer und Carsten Bünger). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2017.
  • ningen-keisei to shoni (Bil­dung und An­er­ken­nung). (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana & Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014.
  • Bil­dung, Biografie und An­er­ken­nung. Interpretationen eines Interviews mit ei­nem gewaltbereiten Mädchen. (hrsg. zu­sam­men mit Claudia Equit). Opladen & Farmington Hills, MI (Verlag Barbara Budrich) 2011.
  • Wie ist Bil­dung mög­lich? (hrsg. Lothar Wigger). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2009.
  • Erziehungsdiskurse (hrsg. zu­sam­men mit Winfried Marotzki). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2008.
  • Einführung in die The­o­rie der Bil­dung (zu­sam­men mit An­dre­as Dörpinghaus und An­dre­as Poenitsch). Darmstadt (Wissen­schaft­liche Buchgesellschaft) 2006. (2. durchgesehene Auflage 2008; 3 Auflage 2009; 4. Auflage 2011).
  • Reflexive Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (zu­sam­men mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). Wiesbaden (VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten) 2006 (2. Auflage 2009).
  • Elitebildung - Bildungselite. Erziehungswissenschaftliche Dis­kus­si­o­nen und Befunde über Bil­dung und soziale Ungleichheit (hrsg. zu­sam­men mit Jutta Ecarius). (Sektion Allgemeine Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (DGfE), Band 1). Opladen (Verlag Barbara Budrich) 2006.
  • The­o­ri­en des Unterrichts. Erläuterungen, Texte, Arbeitsaufgaben (hrsg. zu­sam­men mit Franzjörg Baumgart und Ute Lange). Bad Heilbrunn. (Verlag Julius Klinkhardt) 2005.
  • Forschungsfelder der All­ge­mei­nen Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Zeitschrift für Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 5. Jg., Beiheft 1/2002 (hrsg. zu­sam­men mit Ernst Cloer, Jörg Ruhloff, Peter Vogel und Christoph Wulf). Opladen (Leske + Budrich) 2002.
  • Raum und Räumlichkeit in der Pädagogik. Festschrift für Harm Paschen (hrsg. zu­sam­men mit Norbert Meder). Bielefeld (Janus Verlagsgesellschaft) 2002.
  • Beiträge zur Dis­kus­si­on um ein Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Dokumentation der Ta­gung der Kom­mis­sion Wis­sen­schafts­for­schung an der Hoch­schu­le Vechta 21.-22.06.1999 (Schrif­ten des Instituts für Er­zie­hungs­wis­sen­schaft, Heft 2). Vechta 2000.
  • Was ist Er­zie­hungs­wis­sen­schaft? Festschrift für Peter Menck (hrsg. zu­sam­men mit Christel Adick und Margret Kraul). Donauwörth (Auer) 2000.
  • Schulautonomie als Entscheidungsproblem. Zur Abwägung heterogener Argumente (hrsg. zu­sammen mit Harm Paschen). Weinheim (Deutscher Studienverlag) 1996.
  • Zur The­o­rie des pä­da­go­gi­schen Argumentierens. (Habilitationsschrift) Bielefeld 1995. Habilitationsschrift als Download
  • Klassifikationen und Systematiken in der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. zu­sam­men mit Klaus­-Peter Horn). (Beiträge zur The­o­rie und Geschichte der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 15). Weinheim (Deutscher Studienverlag) 1994.
  • Pädagogisches Argumentieren (hrsg. zu­sam­men mit Harm Paschen). (Beiträge zur The­o­rie und Geschichte der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 12). Weinheim (Deutscher Studienverlag) 1992.
  • Zur Analyse pädagogischer Argumentationen. Bericht des For­schungs­pro­jekts "Bielefelder Katalog pädagogischer Argumente" (ge­mein­sam mit Harm Paschen). Weinheim (Deutscher Studienverlag) 1992.
  • Über die Be­din­gun­gen der Ver­bes­se­rung des Argumentierens. Tagungsdokumentation (hrsg. zu­sammen mit Harm Paschen). Bielefeld 1990.
  • Josef Derbolav: Impulse europäischer Geistesgeschichte (hrsg. zu­sam­men mit Dietrich Benner und Wolfdietrich Schmied-Kowarzik). St. Augustin (Verlag Hans Richarz) 1987.
  • Was soll ich tun? Einführung in die philosophische Ethik (Reihe "Philosophia Propaedeutica", hrsg. von Bruno H. Reifenrath). Frankfurt (Verlag Moritz Diesterweg) 1987.
  • Handlungstheorie und Pädagogik. Eine sys­te­ma­tisch-kritische Analyse des Handlungsbegriffs als pädagogischer Grundkategorie. St. Augustin (Verlag Hans Richarz) 1983.

Neuere Aufsätze (seit 2000)

  • Aus Katastrophen ler­nen? Ein museumspädagogisches Exempel. In: Jahrbuch für Pädagogik 2019. Innere Si­cher­heit (Red.: Agnieszka Czejkowska und Susanne Spieker). Berlin 2021, S. 199-211.
  • Über Erziehung und Sozialisation. Eine Replik auf Peter Vogels „Überlegungen zur the­o­re­tisch­en  Leis­tungs­fähig­keit des Erziehungsbegriffs“. In: Strukturen der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft –  Erziehungswissenschaftliche Strukturen (hrsg. von Simone Austermann, Georg Cleppien und Katharina Vogel). Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2020, S. 166-170.
  • Bil­dung und Abitur: Traditionelle Verständnisse und aktuelle Debatten in Deutsch­land (Ins Japanische übersetzt von Mihoko Ito) In: Certification or Selection? Secondary School / Uni­ver­sity Articulation Reforms in Europe and Japan(変動する大学入試—資格か選抜かヨーロッパと日本) (hrsg. von Mihoko Ito). Tokyo: Taishukan Publishing Co. 2020, S. 99-116.
  • Aus Katastrophen ler­nen? Über den Umgang mit Katastrophen. In: Gewalt – Vernunft – Angst. Interdisziplinäre Zugänge und theoretische An­nä­he­rungen (hrsg. von Jutta Ecarius und Johannes Bilstein). Wiesbaden: Springer VS 2020, S. 143-161.
  • Theses on the Problem of the Language of Philosophy of Education in a Globalized World. In: E-Journal of Philosophy of Education: International Yearbook of the Philosophy of Education Society of Japan, Vol. 5, 2020, pp. 87-91.
  • The Legacy of 'Hiroshima' in Germany. History and current Problems In: E-Journal of Philosophy of Education: International Yearbook of the Philosophy of Education Society of Japan, Vol. 5, 2020, pp. 21-41.
  • Gedächtnis, Erinnerung und Bil­dung (ins Japanische übersetzt durch Jun Yamana). In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo Uni­ver­sity. Department of Education). No. 63 (2019), 2020, pp. 167-177. (http://doi.org/10.14992/00018995 AN00248863_63_12.pdf)
  • Theses on the Problem of the Language of Philosophy of Education in a Globalized World. (translated in Japanese by Lin Gongyu). In: Studies in the Philosophy of Education (ed. by The Philosophy of Education Society of Japan), Vol. 121, 2020, pp. 40-43.
  • The Legacy of 'Hiroshima' in Germany. History and Current Problems (translated in Japanese by Atsushi Suzuki). In: Studies in the Philosophy of Education (ed. by The Philosophy of Education Society of Japan), Vol. 121, 2020, pp. 5-11.
  • Geschichtspolitiken und Er­inne­rungs­kul­tu­ren im Vergleich: Bericht über zwei wis­sen­schaft­liche Tagungen und über eine Studienreise zu japanischen Gedenkstätten und historischen Museen im Okto­ber 2019. In: Neues vom JSPS-Club (hrsg. von Deutsche Gesell­schaft der JSPS Sti­pen­diaten e.V.), NvC Nr. 4 / 2019, Ausgabe 77 und NvC Nr. 1 / 2020, Ausgabe 78, S. 10-13.
  • Handlung (zu­sam­men mit Miguel Zulaica y Mugica). In: Weiß, Gabriele/ Zirfas, Jörg (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungsphilosophie. Wiesbaden: Springer 2020, S. 41-52.
  • Gedächtnis – Erinnerung – Versöhnung. Politische Dilemmata pädagogischer Ver­ant­wor­tung. In: Pädagogische Korrespondenz. Heft 60 (2019),  S. 54-68.
  • Zur Fra­ge der Normativität des Bildungsbegriffes. In: Wolfgang Meseth/ Rita Casale/  Anja Tervooren/ Jörg Zirfas (Hrsg.): Normativität in der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Wiesbaden: Springer 2019, S. 183-202.
  • Kosmopolitismus – Anmerkungen zu ei­nem Ideal historisch-politischer Bil­dung. In: Vierteljahrsschrift für wis­sen­schaft­liche Pädagogik  95 (2019), S. 247-271.
  • Pierre Bourdieu’s “La misère du monde” and its Importance in Educational Research (translated in Japanese by Azusa Uebayashi, Ryogo Ogawa, Rintaro Kondo, and Lin Gongyu). In: Annals of Educational Studies Osaka Uni­ver­sity, Vol. 23, Department of Education, Graduate School of Human Sciences, Osaka Uni­ver­sity (2018), pp. 137-149.( http://doi.org/10.18910/67867 )
  • Bil­dung and Abitur. (translated in Japanese by Mihoko Ito) In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo Uni­ver­sity. Department of Education). Vol. 62 (2018), pp. 185-196 (http://doi.org/10.14992/00017622   AN00248863_62_14.pdf)
  • Bil­dung and Assessment (translated in Japanese by Mihoko Ito) In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo Uni­ver­sity. Department of Education). Vol. 62 (2018), pp. 197-205 (http://doi.org/10.14992/00017623  AN00248863_62_15.pdf)
  • Nach Fukushima? Einleitende Bemerkungen zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflexion atomarer Katastrophen. (zu­sam­men mit Barbara Platzer und Carsten Bünger) In: Nach Fukushima? Zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflexion atomarer Katastrophen. Internationale Per­spek­tiven. (hrsg. von Lothar Wigger, Barbara Platzer und Carsten Bünger). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2017, S. 7-19.
  • Die Dinge der Welt und die Sachen der Bil­dung. Einige Überlegungen. In: Pädagogische Rundschau.  71 (2017) Heft 1, S. 51-60.
  • Katastrophe und Pädagogik. Einige grundsätzliche Überlegungen. In: Grund­schule im Wandel (hrsg. von M. Radhoff und S. Wieckert). Hamburg: VDK 2017, S. 55-69.
  • Katastrophe und Pädagogik. Zur Dis­kus­si­on eines ungeklärten Verhältnisses (Ins Japanische übersetzt von Jun Yamana). In: Yamana, J./ Yano, S. (Hrsg.): Ver­mitt­lung des Gedächtnisses von Katastrophen und Miseren: Was kann die Pädagogik leisten? Tokyo: Keiso Shobo-Verlag 2017, S. 284-303.
  • The Teacher Train­ing in Germany: New Ways – Old Problems. Lecture at “Higher Education – Challenges and Current Developments”: 21. Japanese-German Symposium of the Japan Society for the Pro­mo­ti­on of Science and Deutsche Gesell­schaft der JSPS-Sti­pen­diaten e.V., 20./21.05.2016, Oldenburg Uni­ver­sity. (Presentation: URL: https://www.jsps-bonn.de/fileadmin/veranstaltungen/2016_Presentation_Wigger.pdf )
  • Hegels Bildungstheorie und die bildungstheoretische Biografieforschung. Traditionslinien und Per­spek­tiven. In: Medienbildung und Gesell­schaft. Von der Bil­dung zur Medienbildung. (hrsg. von Dan Verständig, Jens Holze und Ralf Biermann) Wiesbaden: Springer VS 2016, S. 109-130.
  • Narrative of Life and „Bil­dung“ (with Kayo Fujii, Shinji Nobira and Mioko Torimitsu, translated in Japanese). In: Modernity Education. Moral Education – Private Educational Institution – Achievement Test – Democracy. Forum on modern education. History of Educational Thought Society. No. 25 (2016) S. 180-187.
  • Bil­dung und Gerechtigkeit – Eine Kritik des Diskurses um Bil­dungs­ge­rech­tig­keit aus bildungstheoretischer Sicht. In: Zur Gerechtigkeit von Schule. The­o­ri­en, Konzepte, Analysen. (hrsg. von Veronika Manitius, Björn Hermstein, Nils Berkemeyer und Wilfried Bos) Münster: Waxmann Verlag 2015, S. 72-92.
  • Erziehungs- und Bildungstheorien im erziehungswissenschaftlichen Stu­di­um – zwischen Kanonisierung und Kompetenzorientierung. In: Vierteljahrsschrift  für wis­sen­schaft­liche Pädagogik 91 (2015), H. 2. Pa­der­born: Schöningh. S. 263-282.
  • Über Ehre und Erfolg im „Katz-und-Maus-Spiel“. Versuch einer holistischen Interpretation der Bildungsgestalt eines jungen Erwachsenen. In: Lebensgeschichte als Bildungsprozess? Per­spek­tiven bildungstheoretischer Biographieforschung. (hrsg. von Hans-Christoph Koller und Gereon Wulftange). Bielefeld: transcript Verlag 2014, S. 47-79.
  • Vorwort (Ins Japanische übersetzt von K. Fujii). In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana & Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. i-iii.
  • Bildungstheorie und Bil­dungs­for­schung in der Gegenwart. Versuch einer Lagebeschreibung (Ins Japanische übersetzt von H. Ikeda). In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 18-37. (Leicht gekürzte Übersetzung des Textes von 2004)
  • Hegels Bildungstheorie und die moderne Bil­dungs­for­schung (Ins Japanische übersetzt von J. Yamana). In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 47-71.
  • An­er­ken­nung und Bil­dung (Ins Japanische übersetzt von K. Fujii) In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 80-98.
  • Institutionelle Zwecke, Anerkennungskonflikte und Bil­dung (Ins Japanische übersetzt von S. Nobira) In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana & Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 105-125.
  • Die Reform der Leh­rer­bil­dung und die Trans­for­ma­tion der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft in Deutsch­land (Ins Japanische übersetzt von A. Suzuki).  In: Bil­dung u nd An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 136-157.
  • Das Abitur und die Dis­kus­si­on um die Studierfähigkeit in Deutsch­land (ins Japanische übersetzt von J. Yamana). In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 166-187.
  • Das Abitur und die Dis­kus­si­on um die Studierfähigkeit in Deutsch­land. In: Schulqualität und Schul­ent­wick­lung. The­o­ri­en, Analysen und Po­ten­ziale. (hrsg. von Michael Pfeifer). Münster: Waxmann Verlag 2014, S. 35-49.
  • Lehr­amts­stu­dien­gänge (zu­sam­men mit Christiane Ruberg). In: Datenreport Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 2012. Erstellt im Auftrag der deut­schen Gesell­schaft für Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (DGfE) (hrsg. von Werner Thole, Hannelore Faulstich-Wieland, Klaus-Peter Horn, Horst Weishaupt und Ivo Züchner) Opladen, Berlin & Toronto: Verlag Barbara Budrich 2012, S. 54-66.
  • Stu­di­en­gän­ge und Stand­or­te (zu­sam­men mit Anna Stisser, Klaus-Peter Horn, Ivo Züchner und Christiane Ruberg). In: Datenreport Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 2012. Erstellt im Auftrag der deut­schen Gesell­schaft für Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (DGfE) (hrsg. von Werner Thole, Hannelore Faulstich-Wieland, Klaus-Peter Horn, Horst Weishaupt und Ivo Züchner) Opladen, Berlin & Toronto: Verlag Barbara Budrich 2012, S. 17-18 und S. 67-69.
  • Recognition and „Bil­dung“. (with Kayo Fujii, Shinji Nobira, Takeyuki Ikeda and Jun Yamana, translated in Japanese). In: Modernity Education. Marx – Steiner – The Communal of Education. Forum on modern education. History of Educational Thought Society No. 21 (2012), pp. 181-193.
  • An­er­ken­nung und Bil­dung. In: Freiheit, Wille, Willensfreiheit (hrsg. von Lutz Koch und Sascha Löwenstein) Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin 2011, S. 115-137.
  • Was heißt Bil­dungs­ge­rech­tig­keit? Über Verteilungsgerechtigkeit, Teilhabegerechtigkeit und Anerkennungsgerechtigkeit. In: Bil­dungs­ge­rech­tig­keit als po­li­ti­sche Aufgabe (hrsg. von Thomas Mayer und Udo Vorholt) Bochum & Freiburg: Projekt Verlag 2011, S. 21-39.
  • Adorno, Theodor W. Artikel. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 17.
  • Bil­dungs­for­schung (zus. mit Lutz Reuter). In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 166-168.
  • Bildungstheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 189-190.
  • Derbolav, Josef. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 250.
  • Dialektik. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 269.
  • Erziehung. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 338-340.
  • Halbbildung. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 15.
  • Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 28.
  • Informationstheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 81.
  • Kritisch-konstruktive Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 251.
  • Lerntheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 312.
  • Praxeologie. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 3, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 29-30.
  • Über die Rationalität des pä­da­go­gi­schen Handelns. In: Allgemeine Pädagogik und Psychoanalytische Pädagogik im Dialog (hrsg. von Bittner, Günther; Dörr, Margret; Fröhlich, Volker; Göppel, Rolf) Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2010, S. 199-215.
  • Institutionelle Zwecke, Anerkennungskonflikte und Bil­dung. In: Viertelsjahrschrift für wis­sen­schaft­liche Pädagogik 86 (2010) H. 4, S. 542-557
  • Das Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft in der Leh­rer­bil­dungEr­fah­run­gen und Probleme In: Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 21 (2010) H. 40, S. 33-39.
  • Argumentationsanalyse als erziehungswissenschaftliche Forschungsmethode In: Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Barbara Friebertshäuser, Antje Langer, Annedore Prengel) Mün­chen: Juventa-Verlag 2010, 3. Aufl., S. 353-365.
  • Über den schulischen Un­ter­richt. Kritische Überlegungen zu seiner Reflexion, seinen Zielsetzungen und einigen seiner Effekte In: Vierteljahrsschrift für wis­sen­schaft­liche Pädagogik 85 (2009) H. 4, S. 456-475.
  • Stand­or­te und Stu­di­en­gän­ge (zu­sam­men mit Klaus-Peter Horn und Ivo Züchner) In: Datenreport Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 2008 (hrsg. von Klaus-Jürgen Tillmann, Thomas Rauschenbach, Rudolf Tippelt und Horst Weishaupt) Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2008, S. 19-40.
  • Erziehungswissenschaftliche Alternativen im Pädagogikunterricht (zu­sam­men mit Barbara Platzer, Claudia Equit und Nicole Börner). In: Pädagogik Un­ter­richt 28 (2008) H. 1 (März), S. 15-27.
  • a) Wiederveröffentlichung in: Die pä­da­go­gi­sche Perspektive. Anstöße zur Bestimmung pädagogischer Bil­dung und zur Profilierung des Pädagogikunterrichts. (hrsg. von Rainer Bolle und Jörn Schützenmeister). Didactica Nova, Band 22. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2014, S. 55-77.

  • Bil­dung heute. In: Identität als Lebensthema. Festschrift für Arnold Schä­fer (hrsg. von Agnes Holling, Eberhard Ockel und Robert Siedenbiedel). Vechta-Langförden: Geest-Verlag 2007, S. 209-225.
  • Bil­dung und Habitus? Zur bildungstheoretischen und habitustheoretischen Deutung von biographischen Interviews. In: Bil­dung im Horizont der Wissensgesellschaft (hrsg. von Hans-Rüdiger Müller und Wasilios Stravoravdis). Wiesbaden: VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten 2007, S. 171-192.
  • Habitus und Bil­dung. Einige Überlegungen zum Zu­sam­men­hang von Habitusformationen und Bildungsprozessen. In: Reflexive Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (hrsg. zu­sam­men mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). Wiesbaden: VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten 2006, S. 101-118.
  • Reflexive Er­zie­hungs­wis­sen­schaft: Stichworte zu ei­nem Pro­gramm (zu­sam­men mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). In: Reflexive Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (hrsg. zu­sam­men mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). Wiesbaden: VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten 2006, S. 9-19.
  • Von der Erziehung zur Beziehung? Zum Wandel der Familienerziehung. In: Vierteljahrsschrift für wis­sen­schaft­liche Pädagogik 82 (2006) H. 2, S. 240-255.
  • Bil­dung im Spannungsverhältnis von Allgemeiner Bil­dung und Elitebildung. Eine Einleitung (zu­sam­men mit Jutta Ecarius) In: Elitebildung - Bildungselite. Erziehungswissenschaftliche Dis­kus­si­o­nen und Befunde über Bil­dung und soziale Ungleichheit (hrsg. zu­sam­men mit Jutta Ecarius). (Sektion Allgemeine Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (DGfE), Band 1). Opladen: Verlag Barbara Budrich 2006, S. 7-14.
  • Bildungstheorie und Bil­dungs­for­schung in Deutsch­land im 20. Jahrhundert (in japanischer Übersetzung zu­sam­men mit Yoichi Kiuchi und Kazuaki Kajii). In: Bulletin of Center for Collaboration in Community, Naruto Uni­ver­sity of Education) (2006) No. 21 (2006), S. 1-11.
  • Standardisierung des Stu­di­ums der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft durch ein Kerncurriculum. In: Gogolin, Ingrid/Krüger, Heinz-Hermann/Lenzen, Dieter/Rauschenbach, Thomas (Hrsg.): Standards und Standardisierungen in der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. (Zeitschrift für Er­zie­hungs­wis­sen­schaft; Beiheft 4/2005) Wiesbaden: VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten 2005, S. 107 - 118.
  • Bildungstheorie und Bil­dungs­for­schung in der Gegenwart. Versuch einer Lagebeschreibung. In: Vierteljahrsschrift für wis­sen­schaft­liche Pädagogik 80 (2004) H. 4, S. 478-494.
  • Didaktik. In: Benner, Dietrich; Oelkers, Jürgen (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Pädagogik. Weinheim/ Basel: Beltz 2004, S. 244-278.
  • Handlungsorientierung in der Didaktik. Einige kritische Anmerkungen. In: Beyer, Klaus (Hrsg.): Planungshilfen für den Fachunterricht. Die Praxisbedeutung der wichtigsten allgemein-didaktischen Konzeptionen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2004, S. 162-197.
  • Argumentationsanalyse als Forschungsmethode und als Bil­dung. In: Koch, Lutz (Hrsg.): Pädagogik und Rhetorik. (Systematische Pädagogik Band 1). Würzburg: Ergon Verlag 2004, S. 179-194.
  • Wie ist systematische Pädagogik heute mög­lich? Oder: Über den Common Sense in der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. In: Dörpinghaus, An­dre­as; Helmer, Karl (Hrsg.): Topik und Argumentation. Würzburg: Königshausen + Neumann 2004, S. 283-308.
  • Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft und die Reform der Leh­rer­bil­dung. In: Habel, Werner; Wildt, Johannes (Hrsg.): Gestufte Stu­di­en­gän­ge – Brennpunkte der Lehrerbildungsreform. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2004, S. 57-77.
  • Neue Stu­di­en­gän­ge – Strukturen und Inhalte (zu­sam­men mit Horn, Klaus-Peter; Züchner, Ivo). In: Tippelt, Rudolf; Rauschenbach, Thomas; Weishaupt, Horst (Hrsg.): Datenreport Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 2004. Wiesbaden: VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten 2004, S. 15-38.
  • Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft – Konzepte und Er­fah­run­gen (zu­sam­men mit Simone Austermann, Judith Freitag, Peter Vogel). In: Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 15 (2004) H. 28, S. 37-48.
  • Bil­dung als Formierung. Über Bil­dung, Schule und Ar­beit in Hegels Philosophie. In: Tenorth, Heinz-Elmar (Hrsg.): Form der Bil­dung - Bil­dung der Form. Weinheim/ Basel/ Berlin: Deutscher Studienverlag 2003, S. 69-88.
  • Pädagogische Ent­schei­dun­gen, Begründungen und Skepsis. In: Meder, Norbert (Hrsg.): Zwischen Gleichgültigkeit und Gewissheit. Herkunft und Wege pädagogischer Skepsis. Beiträge zum Werk Wolfgang Fischers. Würzburg: Königshausen + Neumann 2003, S. 33-44.
  • Öffentliche Sorge um die Erziehung und die Erziehungstheorie. In: Verband der Pädagogiklehrer u. Pädagogiklehrerinnen (VdP) (Hrsg.): Pädagogik Un­ter­richt 23 (2003) H. 1 (Februar), S. 10-13.
  • Über die methodischen und bildungstheoretischen Grenzen von PISA. In: Verband der Pädagogiklehrer u. Pädagogiklehrerinnen (VdP) (Hrsg.): Pädagogik Un­ter­richt 23 (2003) H. 1 (Februar), S. 29-30.
  • Innovationspotentiale der All­ge­mei­nen Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. (Symposium: "Innovationspotentiale der All­ge­mei­nen Er­zie­hungs­wis­sen­schaft") In: Gogolin, Ingrid; Tippelt, Rudolf (Hrsg.): In­no­va­ti­on durch Bil­dung. Beiträge zum 18. Kongress der Deut­schen Gesell­schaft für Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Opladen: Leske + Budrich 2003, S. 415-420.
  • Lokale Studienkultur und Wissensaneignung. Eine Projektskizze. In: Nitschke, Peter (Hrsg.): Kulturvermittlung und Interregionalitäten. Collegium Polonicum, Frankfurt (Oder)/ Slubice (PL) 2003, S. 235-242.
  • Humboldts Universitätsidee und das erziehungswissenschaftliche Stu­di­um in der Leh­rer­bil­dung heute. In: Uni­ver­si­tät zwischen Bil­dung und Business. Mit ei­nem Anhang zur eu­ro­pä­isch­en Bildungspolitik (hrsg. von Ralf Elm) (Schriftenreihe der Uni­ver­si­tät Dort­mund. Band 48), Bochum 2002, S. 117- 132.
  • Das Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (zus. mit Klaus-Peter Horn). In: Er­zie­hungs­wis­sen­schaft: Lehre und Stu­di­um. (Er­zie­hungs­wis­sen­schaft in Stu­di­um und Beruf, Band 2) (hrsg. von Hans-Uwe Otto, Thomas Rauschenbach und Peter Vogel) Opladen: Leske + Budrich 2002, S. 185-200.
  • Öffentliche Bildungsdiskurse, Argumentationstheorie und Allgemeine Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. In: Denken und Sprechen in Viel­falt. Bildungswelten und Weltordnungen diesseits und jenseits der Moderne. Festschrift für Karl Helmer zum 65. Geburtstag (hrsg. Von An­dre­as Dörpinghaus und Gaby Herchert) Würzburg: Königshausen & Neumann 2001, S. 231-251.
  • Bildungspolitische Argumente und Schul­ent­wick­lung. Zur Dis­kus­si­on um das Privatschulwesen auf der Reichsschulkonferenz. In: Das öffentliche Bildungswesen. Historische Ent­wick­lung – Gesellschaftliche Funktion – Pädagogischer Streit. (hrsg. von Hans Jürgen Apel, Heidemarie Kemnitz und Uwe Sandfuchs) Bad Heilbrunn: Klinckhardt 2001. S. 274-289.
  • Er­zie­hungs­wis­sen­schaft im Aneignungsverhalten von Stu­die­ren­den der Hoch­schu­le in Vechta. In: Beiträge zur Dis­kus­si­on um ein Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. L. Wigger). (Schriften des Instituts Er­zie­hungs­wis­sen­schaft, Heft 2), Vechta 2000, S. 21-29.
  • Die akademische Aus­bil­dung im Professionalisierungsdiskurs der Sozial­päda­gogik. In: Wissen und Nichtwissen. Her­aus­for­de­rung für Soziale Ar­beit in der Wissensgesellschaft (hrsg. von H.G. Homfeldt und J. Schulze-Krüdener). Weinheim und Mün­chen: Juventa 2000, S. 297-311.
  • Differenzierung der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Zur Ent­wick­lung ihrer Lehrgestalt an der Reformuniversität Bielefeld. (ge­mein­sam mit Christiane Henkel) In: Differenzen. Über die po­li­ti­sche und pä­da­go­gi­sche Be­deu­tung von Ungleichheiten im Bildungswesen. Hans-Georg Herrlitz zur Emeritierung gewidmet (Die Deutsche Schule, 6. Beiheft, hrsg. von Jörg Schlömerkemper) Weinheim und Mün­chen: Juventa 2000, S. 208-230.
  • Über Erziehung und Sozialisation. Eine Replik auf Peter Vogels „Überlegungen zur the­o­re­tisch­en  Leis­tungs­fähig­keit des Erziehungsbegriffs“. In: Strukturen der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft –  Erziehungswissenschaftliche Strukturen (hrsg. von Simone Austermann, Georg Cleppien und Katharina Vogel). Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2020, S. 166-170.
  • Bil­dung und Abitur: Traditionelle Verständnisse und aktuelle Debatten in Deutsch­land (Ins Japanische übersetzt von Mihoko Ito) In: Certification or Selection? Secondary School / Uni­ver­sity Articulation Reforms in Europe and Japan(変動する大学入試—資格か選抜かヨーロッパと日本) (hrsg. von Mihoko Ito). Tokyo: Taishukan Publishing Co. 2020, S. 99-116.
  • Memory, Remembering, and Bil­dung (translated in Japanese by Jun Yamana). In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo Uni­ver­sity. Department of Education). No. 63 (2019), 2020, pp. 167-177. (http://doi.org/10.14992/00018995 AN00248863_63_12.pdf)
  • Theses on the Problem of the Language of Philosophy of Education in a Globalized World. (translated in Japanese by Lin Gongyu). In: Studies in the Philosophy of Education (ed. by The Philosophy of Education Society of Japan), Vol. 121, 2020, pp. 40-43.
  • The Legacy of 'Hiroshima' in Germany. History and Current Problems (translated in Japanese by Atsushi Suzuki). In: Studies in the Philosophy of Education (ed. by The Philosophy of Education Society of Japan), Vol. 121, 2020, pp. 5-11.
  • Geschichtspolitiken und Er­inne­rungs­kul­tu­ren im Vergleich: Bericht über zwei wis­sen­schaft­liche Tagungen und über eine Studienreise zu japanischen Gedenkstätten und historischen Museen im Okto­ber 2019. In: Neues vom JSPS-Club (hrsg. von Deutsche Gesell­schaft der JSPS Sti­pen­diaten e.V.), NvC Nr. 4 / 2019, Ausgabe 77 und NvC Nr. 1 / 2020, Ausgabe 78, S. 10-13.
  • Handlung (zu­sam­men mit Miguel Zulaica y Mugica). In: Weiß, Gabriele/ Zirfas, Jörg (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungsphilosophie. Wiesbaden: Springer 2020, S. 41-52.
  • Gedächtnis – Erinnerung – Versöhnung. Politische Dilemmata pädagogischer Ver­ant­wor­tung. In: Pädagogische Korrespondenz. Heft 60 (2019),  S. 54-68.
  • Zur Fra­ge der Normativität des Bildungsbegriffes. In: Wolfgang Meseth/ Rita Casale/  Anja Tervooren/ Jörg Zirfas (Hrsg.): Normativität in der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Wiesbaden: Springer 2019, S. 183-202.
  • Kosmopolitismus – Anmerkungen zu ei­nem Ideal historisch-politischer Bil­dung. In: Vierteljahrsschrift für wis­sen­schaft­liche Pädagogik  95 (2019), S. 247-271.
  • Pierre Bourdieu’s “La misère du monde” and its Importance in Educational Research (translated in Japanese by Azusa Uebayashi, Ryogo Ogawa, Rintaro Kondo, and Lin Gongyu). In: Annals of Educational Studies Osaka Uni­ver­sity, Vol. 23, Department of Education, Graduate School of Human Sciences, Osaka Uni­ver­sity (2018), pp. 137-149.( http://doi.org/10.18910/67867 )
  • Bil­dung and Abitur. (translated in Japanese by Mihoko Ito) In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo Uni­ver­sity. Department of Education). Vol. 62 (2018), pp. 185-196 (http://doi.org/10.14992/00017622   AN00248863_62_14.pdf)
  • Bil­dung and Assessment (translated in Japanese by Mihoko Ito) In: Journal of Educational Research (ed. by Rikkyo Uni­ver­sity. Department of Education). Vol. 62 (2018), pp. 197-205 (http://doi.org/10.14992/00017623  AN00248863_62_15.pdf)
  • Nach Fukushima? Einleitende Bemerkungen zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflexion atomarer Katastrophen. (zu­sam­men mit Barbara Platzer und Carsten Bünger) In: Nach Fukushima? Zur erziehungs- und bildungstheoretischen Reflexion atomarer Katastrophen. Internationale Per­spek­tiven. (hrsg. von Lothar Wigger, Barbara Platzer und Carsten Bünger). Bad Heilbrunn (Verlag Julius Klinkhardt) 2017, S. 7-19.
  • Die Dinge der Welt und die Sachen der Bil­dung. Einige Überlegungen. In: Pädagogische Rundschau.  71 (2017) Heft 1, S. 51-60.
  • Katastrophe und Pädagogik. Einige grundsätzliche Überlegungen. In: Grund­schule im Wandel (hrsg. von M. Radhoff und S. Wieckert). Hamburg: VDK 2017, S. 55-69.
  • Katastrophe und Pädagogik. Zur Dis­kus­si­on eines ungeklärten Verhältnisses (Ins Japanische übersetzt von Jun Yamana). In: Yamana, J./ Yano, S. (Hrsg.): Ver­mitt­lung des Gedächtnisses von Katastrophen und Miseren: Was kann die Pädagogik leisten? Tokyo: Keiso Shobo-Verlag 2017, S. 284-303.
  • The Teacher Train­ing in Germany: New Ways – Old Problems. Lecture at “Higher Education – Challenges and Current Developments”: 21. Japanese-German Symposium of the Japan Society for the Pro­mo­ti­on of Science and Deutsche Gesell­schaft der JSPS-Sti­pen­diaten e.V., 20./21.05.2016, Oldenburg Uni­ver­sity. (Presentation: URL: https://www.jsps-bonn.de/fileadmin/veranstaltungen/2016_Presentation_Wigger.pdf )
  • Hegels Bildungstheorie und die bildungstheoretische Biografieforschung. Traditionslinien und Per­spek­tiven. In: Medienbildung und Gesell­schaft. Von der Bil­dung zur Medienbildung. (hrsg. von Dan Verständig, Jens Holze und Ralf Biermann) Wiesbaden: Springer VS 2016, S. 109-130.
  • Narrative of Life and „Bil­dung“ (with Kayo Fujii, Shinji Nobira and Mioko Torimitsu, translated in Japanese). In: Modernity Education. Moral Education – Private Educational Institution – Achievement Test – Democracy. Forum on modern education. History of Educational Thought Society. No. 25 (2016) S. 180-187.
  • Bil­dung und Gerechtigkeit – Eine Kritik des Diskurses um Bil­dungs­ge­rech­tig­keit aus bildungstheoretischer Sicht. In: Zur Gerechtigkeit von Schule. The­o­ri­en, Konzepte, Analysen. (hrsg. von Veronika Manitius, Björn Hermstein, Nils Berkemeyer und Wilfried Bos) Münster: Waxmann Verlag 2015, S. 72-92.
  • Erziehungs- und Bildungstheorien im erziehungswissenschaftlichen Stu­di­um – zwischen Kanonisierung und Kompetenzorientierung. In: Vierteljahrsschrift  für wis­sen­schaft­liche Pädagogik 91 (2015), H. 2. Pa­der­born: Schöningh. S. 263-282.
  • Über Ehre und Erfolg im „Katz-und-Maus-Spiel“. Versuch einer holistischen Interpretation der Bildungsgestalt eines jungen Erwachsenen. In: Lebensgeschichte als Bildungsprozess? Per­spek­tiven bildungstheoretischer Biographieforschung. (hrsg. von Hans-Christoph Koller und Gereon Wulftange). Bielefeld: transcript Verlag 2014, S. 47-79.
  • Vorwort (Ins Japanische übersetzt von K. Fujii). In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana & Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. i-iii.
  • Bildungstheorie und Bil­dungs­for­schung in der Gegenwart. Versuch einer Lagebeschreibung (Ins Japanische übersetzt von H. Ikeda). In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 18-37. (Leicht gekürzte Übersetzung des Textes von 2004)
  • Hegels Bildungstheorie und die moderne Bil­dungs­for­schung (Ins Japanische übersetzt von J. Yamana). In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 47-71.
  • An­er­ken­nung und Bil­dung (Ins Japanische übersetzt von K. Fujii) In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 80-98.
  • Institutionelle Zwecke, Anerkennungskonflikte und Bil­dung (Ins Japanische übersetzt von S. Nobira) In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin). (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana & Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 105-125.
  • Die Reform der Leh­rer­bil­dung und die Trans­for­ma­tion der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft in Deutsch­land (Ins Japanische übersetzt von A. Suzuki).  In: Bil­dung u nd An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 136-157.
  • Das Abitur und die Dis­kus­si­on um die Studierfähigkeit in Deutsch­land (ins Japanische übersetzt von J. Yamana). In: Bil­dung und An­er­ken­nung (ningen-keisei to shonin) (hrsg. zu­sam­men mit Jun Yamana und Kayo Fujii, aus dem Deut­schen übersetzt und kommentiert von Kayo Fujii, Takejuki Ikeda, Tadashi Nishihira, Shinji Nobira, Atsushi Suzuki & Jun Yamana). Kyoto: Kitaoji-Verlag, 2014, S. 166-187.
  • Das Abitur und die Dis­kus­si­on um die Studierfähigkeit in Deutsch­land. In: Schulqualität und Schul­ent­wick­lung. The­o­ri­en, Analysen und Po­ten­ziale. (hrsg. von Michael Pfeifer). Münster: Waxmann Verlag 2014, S. 35-49.
  • Lehr­amts­stu­dien­gänge (zu­sam­men mit Christiane Ruberg). In: Datenreport Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 2012. Erstellt im Auftrag der deut­schen Gesell­schaft für Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (DGfE) (hrsg. von Werner Thole, Hannelore Faulstich-Wieland, Klaus-Peter Horn, Horst Weishaupt und Ivo Züchner) Opladen, Berlin & Toronto: Verlag Barbara Budrich 2012, S. 54-66.
  • Stu­di­en­gän­ge und Stand­or­te (zu­sam­men mit Anna Stisser, Klaus-Peter Horn, Ivo Züchner und Christiane Ruberg). In: Datenreport Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 2012. Erstellt im Auftrag der deut­schen Gesell­schaft für Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (DGfE) (hrsg. von Werner Thole, Hannelore Faulstich-Wieland, Klaus-Peter Horn, Horst Weishaupt und Ivo Züchner) Opladen, Berlin & Toronto: Verlag Barbara Budrich 2012, S. 17-18 und S. 67-69.
  • Recognition and „Bil­dung“. (with Kayo Fujii, Shinji Nobira, Takeyuki Ikeda and Jun Yamana, translated in Japanese). In: Modernity Education. Marx – Steiner – The Communal of Education. Forum on modern education. History of Educational Thought Society No. 21 (2012), pp. 181-193.
  • An­er­ken­nung und Bil­dung. In: Freiheit, Wille, Willensfreiheit (hrsg. von Lutz Koch und Sascha Löwenstein) Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin 2011, S. 115-137.
  • Was heißt Bil­dungs­ge­rech­tig­keit? Über Verteilungsgerechtigkeit, Teilhabegerechtigkeit und Anerkennungsgerechtigkeit. In: Bil­dungs­ge­rech­tig­keit als po­li­ti­sche Aufgabe (hrsg. von Thomas Mayer und Udo Vorholt) Bochum & Freiburg: Projekt Verlag 2011, S. 21-39.
  • Adorno, Theodor W. Artikel. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 17.
  • Bil­dungs­for­schung (zus. mit Lutz Reuter). In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 166-168.
  • Bildungstheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 189-190.
  • Derbolav, Josef. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 250.
  • Dialektik. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 269.
  • Erziehung. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 338-340.
  • Halbbildung. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 15.
  • Hegel, Georg Wilhelm Friedrich. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 28.
  • Informationstheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 1, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 81.
  • Kritisch-konstruktive Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 251.
  • Lerntheoretische Didaktik. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 2, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 312.
  • Praxeologie. In: Klinkhardt Lexikon Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Klaus-Peter Horn u.a.), Band 3, Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, S. 29-30.
  • Über die Rationalität des pä­da­go­gi­schen Handelns. In: Allgemeine Pädagogik und Psychoanalytische Pädagogik im Dialog (hrsg. von Bittner, Günther; Dörr, Margret; Fröhlich, Volker; Göppel, Rolf) Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2010, S. 199-215.
  • Institutionelle Zwecke, Anerkennungskonflikte und Bil­dung. In: Viertelsjahrschrift für wis­sen­schaft­liche Pädagogik 86 (2010) H. 4, S. 542-557
  • Das Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft in der Leh­rer­bil­dungEr­fah­run­gen und Probleme In: Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 21 (2010) H. 40, S. 33-39.
  • Argumentationsanalyse als erziehungswissenschaftliche Forschungsmethode In: Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. von Barbara Friebertshäuser, Antje Langer, Annedore Prengel) Mün­chen: Juventa-Verlag 2010, 3. Aufl., S. 353-365.
  • Über den schulischen Un­ter­richt. Kritische Überlegungen zu seiner Reflexion, seinen Zielsetzungen und einigen seiner Effekte In: Vierteljahrsschrift für wis­sen­schaft­liche Pädagogik 85 (2009) H. 4, S. 456-475.
  • Stand­or­te und Stu­di­en­gän­ge (zu­sam­men mit Klaus-Peter Horn und Ivo Züchner) In: Datenreport Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 2008 (hrsg. von Klaus-Jürgen Tillmann, Thomas Rauschenbach, Rudolf Tippelt und Horst Weishaupt) Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich 2008, S. 19-40.
  • Erziehungswissenschaftliche Alternativen im Pädagogikunterricht (zu­sam­men mit Barbara Platzer, Claudia Equit und Nicole Börner). In: Pädagogik Un­ter­richt 28 (2008) H. 1 (März), S. 15-27.
  • a) Wiederveröffentlichung in: Die pä­da­go­gi­sche Perspektive. Anstöße zur Bestimmung pädagogischer Bil­dung und zur Profilierung des Pädagogikunterrichts. (hrsg. von Rainer Bolle und Jörn Schützenmeister). Didactica Nova, Band 22. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2014, S. 55-77.

  • Bil­dung heute. In: Identität als Lebensthema. Festschrift für Arnold Schä­fer (hrsg. von Agnes Holling, Eberhard Ockel und Robert Siedenbiedel). Vechta-Langförden: Geest-Verlag 2007, S. 209-225.
  • Bil­dung und Habitus? Zur bildungstheoretischen und habitustheoretischen Deutung von biographischen Interviews. In: Bil­dung im Horizont der Wissensgesellschaft (hrsg. von Hans-Rüdiger Müller und Wasilios Stravoravdis). Wiesbaden: VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten 2007, S. 171-192.
  • Habitus und Bil­dung. Einige Überlegungen zum Zu­sam­men­hang von Habitusformationen und Bildungsprozessen. In: Reflexive Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (hrsg. zu­sam­men mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). Wiesbaden: VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten 2006, S. 101-118.
  • Reflexive Er­zie­hungs­wis­sen­schaft: Stichworte zu ei­nem Pro­gramm (zu­sam­men mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). In: Reflexive Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu (hrsg. zu­sam­men mit Barbara Friebertshäuser und Markus Rieger-Ladich). Wiesbaden: VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten 2006, S. 9-19.
  • Von der Erziehung zur Beziehung? Zum Wandel der Familienerziehung. In: Vierteljahrsschrift für wis­sen­schaft­liche Pädagogik 82 (2006) H. 2, S. 240-255.
  • Bil­dung im Spannungsverhältnis von Allgemeiner Bil­dung und Elitebildung. Eine Einleitung (zu­sam­men mit Jutta Ecarius) In: Elitebildung - Bildungselite. Erziehungswissenschaftliche Dis­kus­si­o­nen und Befunde über Bil­dung und soziale Ungleichheit (hrsg. zu­sam­men mit Jutta Ecarius). (Sektion Allgemeine Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (DGfE), Band 1). Opladen: Verlag Barbara Budrich 2006, S. 7-14.
  • Bildungstheorie und Bil­dungs­for­schung in Deutsch­land im 20. Jahrhundert (in japanischer Übersetzung zu­sam­men mit Yoichi Kiuchi und Kazuaki Kajii). In: Bulletin of Center for Collaboration in Community, Naruto Uni­ver­sity of Education) (2006) No. 21 (2006), S. 1-11.
  • Standardisierung des Stu­di­ums der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft durch ein Kerncurriculum. In: Gogolin, Ingrid/Krüger, Heinz-Hermann/Lenzen, Dieter/Rauschenbach, Thomas (Hrsg.): Standards und Standardisierungen in der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. (Zeitschrift für Er­zie­hungs­wis­sen­schaft; Beiheft 4/2005) Wiesbaden: VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten 2005, S. 107 - 118.
  • Bildungstheorie und Bil­dungs­for­schung in der Gegenwart. Versuch einer Lagebeschreibung. In: Vierteljahrsschrift für wis­sen­schaft­liche Pädagogik 80 (2004) H. 4, S. 478-494.
  • Didaktik. In: Benner, Dietrich; Oelkers, Jürgen (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Pädagogik. Weinheim/ Basel: Beltz 2004, S. 244-278.
  • Handlungsorientierung in der Didaktik. Einige kritische Anmerkungen. In: Beyer, Klaus (Hrsg.): Planungshilfen für den Fachunterricht. Die Praxisbedeutung der wichtigsten allgemein-didaktischen Konzeptionen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2004, S. 162-197.
  • Argumentationsanalyse als Forschungsmethode und als Bil­dung. In: Koch, Lutz (Hrsg.): Pädagogik und Rhetorik. (Systematische Pädagogik Band 1). Würzburg: Ergon Verlag 2004, S. 179-194.
  • Wie ist systematische Pädagogik heute mög­lich? Oder: Über den Common Sense in der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. In: Dörpinghaus, An­dre­as; Helmer, Karl (Hrsg.): Topik und Argumentation. Würzburg: Königshausen + Neumann 2004, S. 283-308.
  • Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft und die Reform der Leh­rer­bil­dung. In: Habel, Werner; Wildt, Johannes (Hrsg.): Gestufte Stu­di­en­gän­ge – Brennpunkte der Lehrerbildungsreform. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2004, S. 57-77.
  • Neue Stu­di­en­gän­ge – Strukturen und Inhalte (zu­sam­men mit Horn, Klaus-Peter; Züchner, Ivo). In: Tippelt, Rudolf; Rauschenbach, Thomas; Weishaupt, Horst (Hrsg.): Datenreport Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 2004. Wiesbaden: VS Verlag für Sozial­wissen­schaf­ten 2004, S. 15-38.
  • Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft – Konzepte und Er­fah­run­gen (zu­sam­men mit Simone Austermann, Judith Freitag, Peter Vogel). In: Er­zie­hungs­wis­sen­schaft 15 (2004) H. 28, S. 37-48.
  • Bil­dung als Formierung. Über Bil­dung, Schule und Ar­beit in Hegels Philosophie. In: Tenorth, Heinz-Elmar (Hrsg.): Form der Bil­dung - Bil­dung der Form. Weinheim/ Basel/ Berlin: Deutscher Studienverlag 2003, S. 69-88.
  • Pädagogische Ent­schei­dun­gen, Begründungen und Skepsis. In: Meder, Norbert (Hrsg.): Zwischen Gleichgültigkeit und Gewissheit. Herkunft und Wege pädagogischer Skepsis. Beiträge zum Werk Wolfgang Fischers. Würzburg: Königshausen + Neumann 2003, S. 33-44.
  • Öffentliche Sorge um die Erziehung und die Erziehungstheorie. In: Verband der Pädagogiklehrer u. Pädagogiklehrerinnen (VdP) (Hrsg.): Pädagogik Un­ter­richt 23 (2003) H. 1 (Februar), S. 10-13.
  • Über die methodischen und bildungstheoretischen Grenzen von PISA. In: Verband der Pädagogiklehrer u. Pädagogiklehrerinnen (VdP) (Hrsg.): Pädagogik Un­ter­richt 23 (2003) H. 1 (Februar), S. 29-30.
  • Innovationspotentiale der All­ge­mei­nen Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. (Symposium: "Innovationspotentiale der All­ge­mei­nen Er­zie­hungs­wis­sen­schaft") In: Gogolin, Ingrid; Tippelt, Rudolf (Hrsg.): In­no­va­ti­on durch Bil­dung. Beiträge zum 18. Kongress der Deut­schen Gesell­schaft für Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Opladen: Leske + Budrich 2003, S. 415-420.
  • Lokale Studienkultur und Wissensaneignung. Eine Projektskizze. In: Nitschke, Peter (Hrsg.): Kulturvermittlung und Interregionalitäten. Collegium Polonicum, Frankfurt (Oder)/ Slubice (PL) 2003, S. 235-242.
  • Humboldts Universitätsidee und das erziehungswissenschaftliche Stu­di­um in der Leh­rer­bil­dung heute. In: Uni­ver­si­tät zwischen Bil­dung und Business. Mit ei­nem Anhang zur eu­ro­pä­isch­en Bildungspolitik (hrsg. von Ralf Elm) (Schriftenreihe der Uni­ver­si­tät Dort­mund. Band 48), Bochum 2002, S. 117- 132.
  • Das Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (zus. mit Klaus-Peter Horn). In: Er­zie­hungs­wis­sen­schaft: Lehre und Stu­di­um. (Er­zie­hungs­wis­sen­schaft in Stu­di­um und Beruf, Band 2) (hrsg. von Hans-Uwe Otto, Thomas Rauschenbach und Peter Vogel) Opladen: Leske + Budrich 2002, S. 185-200.
  • Öffentliche Bildungsdiskurse, Argumentationstheorie und Allgemeine Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. In: Denken und Sprechen in Viel­falt. Bildungswelten und Weltordnungen diesseits und jenseits der Moderne. Festschrift für Karl Helmer zum 65. Geburtstag (hrsg. Von An­dre­as Dörpinghaus und Gaby Herchert) Würzburg: Königshausen & Neumann 2001, S. 231-251.
  • Bildungspolitische Argumente und Schul­ent­wick­lung. Zur Dis­kus­si­on um das Privatschulwesen auf der Reichsschulkonferenz. In: Das öffentliche Bildungswesen. Historische Ent­wick­lung – Gesellschaftliche Funktion – Pädagogischer Streit. (hrsg. von Hans Jürgen Apel, Heidemarie Kemnitz und Uwe Sandfuchs) Bad Heilbrunn: Klinckhardt 2001. S. 274-289.
  • Er­zie­hungs­wis­sen­schaft im Aneignungsverhalten von Stu­die­ren­den der Hoch­schu­le in Vechta. In: Beiträge zur Dis­kus­si­on um ein Kerncurriculum Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. L. Wigger). (Schriften des Instituts Er­zie­hungs­wis­sen­schaft, Heft 2), Vechta 2000, S. 21-29.
  • Die akademische Aus­bil­dung im Professionalisierungsdiskurs der Sozial­päda­gogik. In: Wissen und Nichtwissen. Her­aus­for­de­rung für Soziale Ar­beit in der Wissensgesellschaft (hrsg. von H.G. Homfeldt und J. Schulze-Krüdener). Weinheim und Mün­chen: Juventa 2000, S. 297-311.
  • Differenzierung der Er­zie­hungs­wis­sen­schaft. Zur Ent­wick­lung ihrer Lehrgestalt an der Reformuniversität Bielefeld. (ge­mein­sam mit Christiane Henkel) In: Differenzen. Über die po­li­ti­sche und pä­da­go­gi­sche Be­deu­tung von Ungleichheiten im Bildungswesen. Hans-Georg Herrlitz zur Emeritierung gewidmet (Die Deutsche Schule, 6. Beiheft, hrsg. von Jörg Schlömerkemper) Weinheim und Mün­chen: Juventa 2000, S. 208-230.

Buchreihen-Herausgeberschaft

  • Grundwissen Er­zie­hungs­wis­sen­schaft (hrsg. zu­sam­men mit Peter Vogel). Darmstadt (Wissen­schaft­liche Buchgesellschaft) 2005 ff (15 Bände geplant, bisher er­schie­nen sind 6 Bände)

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.